Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.07.2012

01:42 Uhr

Regionalkonferenzen

Angela Merkel besucht die Basis

Anfang Dezember wählt die CDU ihre Parteispitze. Jene möchte vorab mit Regionalkonferenzen Unstimmigkeiten an der Basis aus dem Weg räumen. Eine Themenvorgabe gebe es nicht - aber ein Schwerpunkt liegt auf der Hand.

CDU-Parteichefin Merkel diskutiert mit internationalen Studenten und Politikern. dpa

CDU-Parteichefin Merkel diskutiert mit internationalen Studenten und Politikern.

BerlinDie CDU will vor dem Bundesparteitag Anfang Dezember die Stimmung an der Basis ausloten und mögliche Konflikte vorab bereinigen. Die Partei lädt ihre Mitglieder deshalb nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ zu sechs Regionalkonferenzen ein. Diese sollen zwischen 8. Oktober und 13. November stattfinden und bis auf Bayern alle Bundesländer abdecken.

Auf den Foren wird es keine Themenvorgabe geben, die Euro-Krise dürfte aber ein Schwerpunkt der Debatten sein. Wegen der Zuspitzung der Krise rumort es derzeit in vielen Basisgliederungen der CDU. Am vergangenen Freitag verfehlte die Koalition mit ihren Abgeordneten bei allen drei Abstimmungen zum neuen europäischen Rettungsschirm ESM die Kanzlermehrheit.

Parteichefin Angela Merkel und ihr Generalsekretär Hermann Gröhe wollen an allen Veranstaltungen teilnehmen. Beim Parteitag Anfang Dezember in Hannover steht die Neuwahl der gesamten Führung auf der Tagesordnung.

Regionalkonferenzen seien ein bewährtes Forum, „bei dem über alle Themen diskutiert wird, die unseren Mitgliedern unter den Nägeln brennen“, sagte Gröhe der Zeitung. Er freue sich auf intensive und offene Debatten, die für Parteibasis wie Parteiführung enorm wichtig seien. Auch im vergangenen Jahr hatte die CDU zu mehreren derartigen Foren geladen, an ihnen nahmen Tausende Mitglieder teil.

Die Regionalkonferenzen sollen den Angaben zufolge in Düsseldorf (8. Oktober), Fulda (10. Oktober), Potsdam (15. Oktober), Schwerin (29. Oktober), Bad Fallingbostel (5. November) und Ludwigshafen (13. November) stattfinden. An ihnen dürfen alle Mitglieder teilnehmen.

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

oahu

05.07.2012, 06:02 Uhr

Das sind wieder alles Leute, die wie zu DDR-Zeiten auf ihre politische Gesinnung auf Herz-und-Nieren geprüft wurden. Witzlose Kampagne! Wenn die alle so lachen wie die auf dem Foto, sind die Deutschen in ihrem seit längerem entgegen langjähriger Erfahrung überbordenten Kreditkonsum (GfK) einfach totalverblödet.

Jochen

05.07.2012, 06:49 Uhr

Schade, dass es in Ihrem "Kommentar" nicht zu mehr reicht, zeigt aber auch, dass Sie noch nie auf einer solchen Veranstaltung waren.

R.Rath

05.07.2012, 09:03 Uhr

Alles lacht herzlich. Nur wenn man genauer hinsieht ist das Merkel´sche Lachen ein starres maskenhaftes. Ein aufgesetztes Berufslachen.
Diese Regionalkonferenzen sind dazu da, die Truppe hinter sich zu versammeln, Stimmung zu machen und den Parteimitgliedern eigenständiges Denken abzugewöhnen. Die große Vorsitzende wird´s richten.
Läuft aber überall so, von den Piraten einmal abgesehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×