Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.08.2011

06:54 Uhr

Schleswig-Holstein

Wirtschaftsminister soll Nord-CDU in den Wahlkampf führen

Die Nord-CDU ist schockiert über die Affäre ihres Spitzenkandidaten mit einer 16-Jährigen. Nach seinem Rücktritt hat sie nun aber offenbar einen neuen Hoffnungsträger gefunden.

Der schleswig-holsteinische CDU-Vorsitzende Christian von Boetticher. Quelle: dapd

Der schleswig-holsteinische CDU-Vorsitzende Christian von Boetticher.

KielDie CDU in Schleswig-Holstein steht heute vor wichtigen personellen Weichenstellungen. Die Gremien der Partei beraten in Kiel darüber, wie es nach dem Rücktritt von Christian von Boetticher von allen seinen Spitzenposten weitergehen soll. Gestern Abend gab er auch seinen Rücktritt als Vorsitzender der Landtagsfraktion bekannt, nachdem er zuvor bereits den Vorsitz der Landespartei und die Spitzenkandidatur zur Landtagswahl im Mai nächsten Jahres aufgegeben hatte. Boetticher zog damit die Konsequenz aus seiner früheren Liebesbeziehung zu einer 16-Jährigen.

Als neuer Hoffnungsträger für die angeschlagene CDU gilt nun Wirtschaftsminister Jost de Jager (46), der seine Bereitschaft zu einer Spitzenkandidatur auch schon signalisiert hat. Der Landesparteivorsitz könnte ebenfalls auf ihn hinauslaufen. Eventuell fällt darüber am Abend eine Vorentscheidung.

Bereits am Mittag tritt die Landtagsfraktion zusammen. Mit den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Hans-Jörn Arp und Johannes Callsen sowie dem Finanzexperten Tobias Koch waren bisher drei mögliche Kandidaten für die Nachfolge Boettichers in der Diskussion. Sie sind bisher überwiegend als Fachpolitiker für Wirtschaft und Finanzen in Erscheinung getreten. Bei der Entscheidung über den Fraktionsvorsitz wird auch die Frage eine
Rolle spielen, welche Integrationskraft der jeweilige Kandidat aufbringt und welche Führungsqualitäten ihm die anderen Abgeordneten zutrauen.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

16.08.2011, 09:51 Uhr

Die CDU sollte aber zuerst ihren neuen Kandidaten auf Herz und Nieren überprüfen, nicht dass sie wider Schiffbruch erleidet. Man muss auch sein persönliches Umfeld sehr kritisch unter die Lupe nehmen, falls er einen Dr. Titel hat, muss er auf Plagiate untersucht werden. Also CDU-Granden, genauer hinsehen bei den Kandidaten kür.
Danke

Ockhams_Rasiermesser

16.08.2011, 20:37 Uhr

@Siggi40: Unsinn.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×