Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.08.2014

17:14 Uhr

Schuldentilgung

Merkel will sich ein Vorbild an Sachsen nehmen

Sachsen achtet nicht nur darauf, einen ausgeglichenen Haushalt auszuweisen. Das Bundesland baut „in gewissem Umfang“ auch Schulden ab. Daran will sich Bundeskanzlerin Angela Merkel nun ein Vorbild nehmen.

Merkel bekannte sich auf einer CDU-Wahlveranstaltung zur Rückzahlung von Schulden auf Bundesebene. ap

Merkel bekannte sich auf einer CDU-Wahlveranstaltung zur Rückzahlung von Schulden auf Bundesebene.

DresdenBundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für eine Schuldentilgung auch auf Bundesebene ausgesprochen. Mit Hinweis auf die Rückzahlung von Schulden im Bundesland Sachsen sagte Merkel am Freitag in Dresden: „Wir auf der Bundesebene, wir in Berlin, wollen genau diesen Weg jetzt auch beschreiten, den Sachsen schon beschreitet.“ Sachsen achte nicht nur darauf, einen ausgeglichenen Haushalt auszuweisen, wie ihn der Bund 2015 anstrebt, sondern baue „in gewissem Umfang“ auch Schulden ab. Das sei der richtige Weg und eine zukunftsgerichtete Politik. Wenn die Menschen im Durchschnitt älter würden, dürfe die Belastung pro Einwohner nicht steigen. Merkel sprach auf einer CDU-Wahlveranstaltung vor der Landtagswahl in Sachsen am Sonntag.

Von

rtr

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Manfred Zimmer

29.08.2014, 18:35 Uhr

Weshalb sollte das denn ein Witz sein?

Freuen wir uns doch, dass Sachsen bald Nordrhein-Westfalen unter die Arme greift. Ich finde das ausschließlich positiv.

Herr Tenzin Konchuk

29.08.2014, 19:32 Uhr

Hat eigentlich schon einmal jemand beobachtet wie Frau Dr. Angela Merkel in die Hände klatscht. Niemand hat jemals von Zerebralparese gesprochen.
Margret Thatcher gepaart mit Katharina der Großen ergibt ein Produkt dass ich DEM DEUTSCHEN VOLKE wahrlich nur als suboptimal verkaufen könnte. Denn der israelisch khasarische Ashkenasen Staatsorden ist ein Schlag in das Gesicht für Deutschland und eben nicht die BRD.

Frau Ich Kritisch

29.08.2014, 20:15 Uhr

Toll!

Noch toller wäre es wenn Sachsen in den Länderfinanzausgleich einzahlen würde - dann könnten hier in Bayern vielleicht auch bald die Strassen so gut ausschauen wie in Sachsen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×