Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2017

13:03 Uhr

Schusswaffen und Munition

Amnestie für Abgabe illegaler Waffen beschlossen

Der illegale Erwerb und Besitz von Schusswaffen und Munition sollen unter bestimmten Bedingungen nicht mehr unter Strafe stehen. Das Kabinett beschloss am Mittwoch eine entsprechende Änderung des Waffengesetzes.

Auch die Sicherheitsvorschriften für die Aufbewahrung von Waffen wurde geändert. dpa

Schusswaffen

Auch die Sicherheitsvorschriften für die Aufbewahrung von Waffen wurde geändert.

BerlinDer illegale Erwerb und Besitz von Schusswaffen und Munition sollen unter bestimmten Bedingungen nicht mehr unter Strafe stehen. Das Kabinett beschloss am Mittwoch eine entsprechende Änderung des Waffengesetzes. Waffenbesitzer sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Waffen binnen eines Jahres nach Inkrafttreten des Gesetzes straffrei bei Behörden oder der Polizei abzugeben.

So will die Bundesregierung die Anzahl der zirkulierenden Waffen verringern, teilte ein Sprecher des Innenministeriums mit. Zugleich würden die Sicherheitsvorschriften für die Aufbewahrung von Waffen geändert, um neue technische Entwicklungen zu berücksichtigen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×