Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2015

04:15 Uhr

Sieben Wochen nach Wahl

Rot-Grün einigt sich auf Koalition in Bremen

SPD und Grüne in Bremen haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Wie schon in der vorherigen Koalition sollen die Grünen drei der sieben Senatorenposten besetzen.

In Bremen haben sich SPD und Grüne auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. dpa

Tag der deutschen Einheit

In Bremen haben sich SPD und Grüne auf einen Koalitionsvertrag geeinigt.

BremenKnapp sieben Wochen nach der Bremer Bürgerschaftswahl am 10. Mai haben SPD und Grüne ihre Koalitionsverhandlungen zum Abschluss gebracht. Nach einer Marathonsitzung einigten sich die künftigen Koalitionäre am frühen Samstagmorgen auch auf die Regierungsposten. „Die Koalition steht“, sagte SPD-Landesgeschäftsführer Roland Pahl. Rot-Grün regiert seit 2007 im kleinsten Bundesland. Wie bisher werden die Grünen wieder drei der sieben Senatorenämter besetzen.

Über Einzelheiten zum Koalitionsvertrag wollen beide Parteien am Samstag die Öffentlichkeit informieren.

Die Basis von SPD und Grünen muss über den Koalitionsvertrag und die Nominierung der Regierungsmitglieder bei getrennten Landesparteitagen am 11. Juli abstimmen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×