Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2012

15:00 Uhr

SPD-Bundesvorstand

Stegner warnt SPD vor Machtkämpfen

Der schleswig-holsteinische SPD-Vorsitzende verteidigt Andrea Nahles gegen Kritik aus den eigenen Reihen und warnt die Partei vor internen Streitigkeiten: „So dumm können wir gar nicht sein.“

Laut Stegner sind sie geeignete Kandidaten: Sigmar Gabriel (l.) oder die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (2. v.r.). dapd

Laut Stegner sind sie geeignete Kandidaten: Sigmar Gabriel (l.) oder die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (2. v.r.).

KielDer schleswig-holsteinische SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hat Generalsekretärin Andrea Nahles gegen innerparteiliche Kritik verteidigt. „Sie macht einen guten Job im Willy-Brandt-Haus, aber sie hat es auch nicht leicht, denn ihr Job ist nach innen gerichtet“, sagte Stegner, der dem SPD-Bundesvorstand angehört. Er warnte die SPD vor Machtkämpfen. „So dumm können wir gar nicht sein“, sagte Stegner auch mit Blick auf die Landtagswahl am 6. Mai in Schleswig-Holstein.

Parteitag in Berlin: Die K-Frage lässt die SPD nicht los

Parteitag in Berlin

Die K-Frage lässt die SPD nicht los

Die SPD-Spitze hat Mühe, die Debatte um den künftigen Kanzlerkandidaten in Zaum zu halten. Gabriel versucht das Thema einzufangen, indem er einen Zeitplan nennt. Doch auf dem Parteitag bleibt die K-Frage präsent.

Die Entscheidung über die SPD-Kanzlerkandidatur sollte die Partei auf Ende dieses Jahres vertagen - wie von Parteichef Sigmar Gabriel vorgeschlagen - oder vielleicht sogar bis nach der Niedersachsen-Wahl Anfang 2013. Gabriel werde einen Vorschlag machen - „und der wird gut sein“.

Die Partei habe viele geeignete Persönlichkeiten wie Gabriel selbst, Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier oder die nordrhein- westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Die schätze er persönlich sehr, sagte Stegner. Den von Alt-SPD-Kanzler Helmut Schmidt gelobten Peer Steinbrück nannte Stegner namentlich nicht.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×