Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.10.2013

20:07 Uhr

SPD-Chef Gabriel

Mitgliedervotum wird nicht mit Amt verknüpft

SPD-Chef Gabriel will die Mitglieder seiner Partei nicht mit einer Rücktrittsankündigung beeinflussen. Die Mitglieder sollten in ihrer Entscheidung frei sein. Eine große Koalition ist nicht wahrscheinlicher geworden.

Der SPD-Chef setzt sich mit seinem Modell der Mitgliederbefragung durch. dpa

Der SPD-Chef setzt sich mit seinem Modell der Mitgliederbefragung durch.

BerlinSPD-Chef Sigmar Gabriel will ein Mitgliedervotum der Partei über einen möglichen Koalitionsvertrag mit der Union nicht mit seiner Zukunft als Parteichef verknüpfen. Im ZDF zeigte sich Gabriel am Freitagabend zugleich überzeugt, dass die Parteibasis einen „vernünftigen Koalitionsvertrag” akzeptieren würde. „Ich kann Ihnen nur nicht sagen, ob es den (Vertrag) am Ende gibt. Wir haben das Spiel noch nicht einmal angepfiffen”, sagte Gabriel. Eine große Koalition sei nach dem ersten Sondierungsgespräch von Union und SPD am Freitag nicht wahrscheinlicher geworden: „Das ist genauso offen wie vorher”, sagte der SPD-Chef.

Gabriel wollte nicht darauf eingehen, ob er im Fall eines Scheiterns eines Mitgliedervotums als Parteichef zurückträte. Niemand solle durch eine Verknüpfung von Sach- und Personalfragen in seiner Entscheidung beeinflusst werden, sagte Gabriel: „Deswegen sage ich zu dem Thema nichts, weil die SPD-Mitglieder frei sein müssen in ihrer Entscheidung. Sie sollen nicht etwas akzeptieren, wogegen sie eigentlich sind, nur um sozusagen keine Schwierigkeiten beim Personal zu bekommen.”

SPD-Mitgliederentscheid: „Große Koalition geht gar nicht!“

SPD-Mitgliederentscheid

„Große Koalition geht gar nicht!“

Die SPD sondiert mit der Union eine Große Koalition. Das letzte Wort werden die Mitglieder haben. Doch wie tickt die Basis? Wir haben mit Lokalpolitikern und Mitgliedern in den Ortsverbänden gesprochen. Eine Spurensuche.

Von

rtr

Kommentare (6)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Denkste

04.10.2013, 21:05 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Frank3

05.10.2013, 04:42 Uhr

UND wenn es eine bezahlte GEWOLLTE AKTION WAR ?

Frank Frädrich

Account gelöscht!

05.10.2013, 07:21 Uhr

Mitgliedervotum wird........
Schon sieht Gabriel die Felle schwimmen und sichert sich persönlich ab. Solche Parteivorsitzende gehören abgestraft und weg aus der SPD!!!
Er traut seiner eigenen Basis nicht!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×