Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2011

16:56 Uhr

Spekulationen um Soffin

Neuer Stresstest bringt die Koalition ins Schwitzen

Offiziell soll eine Neuauflage des Bankenrettungsfonds SoFFin nicht zur Debatte stehen. Doch die Koalition befürchtet offenbar, durch den neuen Stresstest könnten manche der deutschen Institute in Bedrängnis geraten.

Wolken über der Skyline Frankfurts: Vierzehn deutsche Institute müssen sich dem neuen Stresstest stellen. Quelle: dpa

Wolken über der Skyline Frankfurts: Vierzehn deutsche Institute müssen sich dem neuen Stresstest stellen.

BerlinDer neue Stresstest für die größten europäischen Banken bereitet der Koalition allmählich Kopfzerbrechen. Im schwarz-gelben Regierungsbündnis wurde am Montag eine Neuauflage des Bankenrettungsfonds SoFFin nicht ausgeschlossen, falls Schieflagen deutscher Institute offenbar werden sollten. Aktuelle Pläne, den SoFFin zu reaktivieren, der Ende 2010 seine Tore für neue Fälle geschlossen hatte, gebe es aber nicht. Offiziell hieß es im Bundesfinanzministerium, an eine Wiederbelebung des Bankenrettungsfonds werde nicht gedacht.

Ein führender Finanzexperte der Koalition sagte, dass es für deutsche Banken keine systematische Hilfestellung mehr gebe, könnte nach den Stresstests zum Problem werden. Zwar müssten mögliche Schwierigkeiten zuallererst auf europäischer Ebene angegangen werden. „Wenn das nicht gelingt, brauchen wir aber eine nationale Lösung“, sagte der Experte. Darauf dringe auch die Bankenaufsicht BaFin bei der Bundesregierung.

In Finanzkreisen geht die Sorge um, dass der in diesen Tagen startende Test bei einigen Banken schonungslos Schwachstellen offenlegen könnte. Eine erste Runde mit 91 europäischen Großbanken, darunter 14 deutschen Institute, war im vergangenen Jahr noch als zu lax kritisiert worden. Daraufhin wurden die Kriterien für die Tests verschärft, mit denen die Bankbilanzen simulierten Extremsituationen unterzogen werden. Die neu eingerichtete EU-Bankenaufsicht EBA will dadurch klären, ob die Institute für eine neue Finanzkrise gerüstet wären. Bis Ende Juni sollen die Ergebnisse des zweiten Tests vorliegen, sie werden für jede einzelne Bank veröffentlicht.

In diesem Jahr werden anders als 2010 auch die Folgen von Schocks auf die Refinanzierungskosten der Institute berücksichtigt, wie die EBA in einem Reuters vorliegenden Brief an die Banken ankündigte. Der Aspekt blieb bei den vergangenen Tests unberücksichtigt - kurze Zeit später brachte aber genau dies die irischen Geldhäuser in Nöte.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Reines_Affentheater

07.03.2011, 18:02 Uhr

Reines Affentheater. Auch der neue Stresstest - ob bestehbar oder nicht für deutsche Banken - soll lediglich die Geldanleger einlullen und sie zu Risiken animieren. Diese Witzveranstaltung 2.0 kann sich das entralkommittee der EU-dSSR in Brüssel schenken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×