Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2013

10:26 Uhr

Staatsschulden

Deutscher Schuldenberg schrumpft ein bisschen

Die Schulden von Bund, Ländern und Kommunen sind im dritten Quartal 2012 im Vergleich zum vorangegangenen Vierteljahr etwas gesunken. Zu dem Ergebnis trägt auch die Bad Bank der verstaatlichen HRE bei.

Am Ende des ersten Quartals zeigte die Schuldenuhr von Bund, Länder und Kommunen 2,042 Billionen Euro an. dpa

Am Ende des ersten Quartals zeigte die Schuldenuhr von Bund, Länder und Kommunen 2,042 Billionen Euro an.

BerlinDer Schuldenberg des deutschen Staates ist etwas kleiner geworden. Er schrumpfte im dritten Quartal um 18,3 Milliarden Euro oder 0,9 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Vierteljahr, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Bund, Länder und Gemeinden einschließlich aller Extrahaushalte sind mit insgesamt 2,064 Billionen Euro verschuldet. Allerdings sind das 32,9 Milliarden Euro oder 1,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Die Schulden des Bundes sanken binnen Jahresfrist um 10,5 Milliarden Euro auf 1,2828 Billionen Euro. "Dies war wesentlich bedingt durch die Schuldenreduzierung der FMS Wertmanagement", hieß es. Dort wurden die Schrottpapiere der verstaatlichten Immobilienbank HRE ausgelagert, für die der Bund das Risiko trägt.

Die Länder standen mit 648,7 Milliarden Euro in der Kreide, was einem Zuwachs 39,4 Milliarden Euro entspricht. Grund dafür ist vor allem die höhere Verschuldung bei der Ersten Abwicklungsanstalt (EAA), die das Portfolio der inzwischen aufgelösten WestLB übernommen hat. Für die Verluste muss Nordrhein-Westfalen geradestehen. Die Verschuldung der Gemeinden stieg um vier Milliarden auf 132,7 Milliarden Euro.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

16.01.2013, 12:50 Uhr

...und wer haftet für die Schulden der "FMS Wertmanagment"-Vernebelungsinstitution? Keiner?
Politbüro ist ein Kleinkunstverein gewesen gegenüber unseren heutigen Verbrechern im Staate und Veruntreuern des Volksvermögens!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×