Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.04.2013

11:22 Uhr

Starker Anstieg im Osten

Kabinett billigt Rentenerhöhung

Rentner bekommen dieses Jahr im Osten deutlich mehr Geld als im Westen. Die Rente steigt im Osten um 3,29 Prozent und im Westen nur um 0,25 Prozent. Grund dafür sind unter anderem die zunehmenden Ost-Löhne im Jahr 2011.

Das Rentenniveau im Osten klettert auf nun 91,5 Prozent des West-Wertes. dpa

Das Rentenniveau im Osten klettert auf nun 91,5 Prozent des West-Wertes.

BerlinDie Renten steigen in diesem Jahr im Osten deutlich stärker als im Westen: Für die rund vier Millionen Ost-Rentner um 3,29 Prozent, für die etwa 16 Millionen Ruheständler im Westen um 0,25 Prozent. Das hat das Bundeskabinett am Mittwoch in Berlin beschlossen.

Dass die zur Jahresmitte anstehende Rentenanpassung in Ost und West so unterschiedlich ausfällt, hatte Bundessozialministerin Ursula von der Leyen (CDU) bereits vor vier Wochen angekündigt.

Als Gründe dafür nennt ihr Ministerium den stärkeren Anstieg der Ost-Löhne im Jahr 2011. Zudem wurde die Rentenanhebung im Westen durch einen Abschlag im Zusammenhang mit der Rentengarantie gedämpft, die 2010 eine Rentenkürzung verhinderte.

Zum 1. Juli erhöht sich damit eine Monatsrente von 800 Euro im Westen um 2 Euro, im Osten um 26,32 Euro. Bei einer Rente von 1200 Euro beträgt der Aufschlag 3 beziehungsweise 39,48 Euro. Das Rentenniveau im Osten klettert mit der Erhöhung von bislang 88,8 auf nun 91,5 Prozent des West-Wertes.

Von

dpa

Kommentare (11)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Euroaus

17.04.2013, 11:40 Uhr

Tausende Milliarden für die Euro-Südländer und
0,25% für die Rentner in West-Deutschland, die ihr ganzes Leben geschuftet haben.
Pfui Teufel Deutschland!

4ever

17.04.2013, 12:16 Uhr

Liebe Rentner nix wie ab in den Osten!
Man hätte bereits vor 30 Jahren die Renten an den Erhöhungen von Poltikern festklopfen sollen, aber dann wäre die BRD ja bereits seit 29 Jahren Pleite!
Langsam sollte man damit beginnen sich für unser Land zu schämen und für diejenigen die es regieren.

Wandering

17.04.2013, 13:54 Uhr

Und dieses Kabinett wird von 16 Millionen Westrentnern hoffentlich massiv bei der Wahl im September abgestraft. Kein Westrentner sollte der Regierung die Stimme geben. Es gibt jetzt eine Alternative "Alternative für Deutschland" AfD! Der Rentenbetrug und die Manipulation müssen aufhören. Die Politiker bedienen sich selbst fürstlich und die Pensionen sind bei weitem nicht wie die Nettorenten gekürzt. Das ist ein Skandal, auch nach dem Grundgesetz! Darum AfD für unser Land!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×