Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2011

03:55 Uhr

Steuereinnahmen

Steuerzahlerbund erwartet neuen Rekord

Der Bund der Steuerzahler rechnet damit, dass der Staat in den kommenden Jahren so viele Steuern einnehmen wird wie noch nie zuvor. Der Steuerzahlerbund fordert nun die Korrektur des Einkommenssteuertarifs.

Eine Einkommenssteuererklärung. Quelle: dpa

Eine Einkommenssteuererklärung.

Frankfurt/MainDer Bund der Steuerzahler erwartet, dass der Staat in den nächsten Jahren so viel Steuern einnehmen wird wie noch nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik. Der Präsident des Verbands, Karl Heinz Däke, sagte im Hörfunksender hr-Info: „Wir müssen davon ausgehen, dass es in 2012 eine Rekordeinnahme geben wird - das ist ein deutliches Zeichen, dass wir einem höchsten Niveau zustreben werden.“

Gründe sind dafür laut Däke die konjunkturelle Erholung einerseits, sowie die sogenannte Progression andererseits: Der Einkommensteuertarif sei so gestaltet, dass mit jedem Prozent, das man zusätzlich verdient, der Steuersatz um fast zwei Prozentpunkte steige. Däke forderte daher eine Korrektur des Einkommensteuertarifs. Diese sei selbst dann möglich, wenn ein Großteil der Steuereinnahmen für den Abbau der Neuverschuldung verwendet würde.

Von

dapd

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

IRR

10.05.2011, 09:25 Uhr

Dafür machen wir auch Schulden in Rekordhöhe. Wo ist also der Vorteil?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×