Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.12.2011

09:25 Uhr

Steuerschätzer

Schäuble kann 2011 und 2012 mit höheren Einnahmen rechnen

Im November sind die Steuereinnahmen deutlich gestiegen. Damit kann der Bundesfinanzminister auch im Gesamtjahr einen kräftigen Zufluss verbuchen, sagen Steuerschätzer. Mit dem Geld will Schäuble Schulden abbauen.

Darüber freut sich der Fiskus: mehr Geld von den Bürgern. APN

Darüber freut sich der Fiskus: mehr Geld von den Bürgern.

BerlinDer kräftige Zuwachs bei den Steuereinnahmen dauert trotz der Konjunkturabkühlung an. Bund und Länder verbuchten im November ein Plus gegenüber dem Vorjahresmonat von 7,6 Prozent. Wie aus dem aktuellen Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums hervorgeht, stiegen die Steuereinnahmen zwischen Januar und November (ohne Gemeindesteuern) um 8,5 Prozent auf 456,439 Milliarden Euro. Der Zuwachs liegt damit über dem von den Steuerschätzern für das Gesamtjahr angenommenen Plus von 7,5 Prozent.

Damit ist es wahrscheinlich, dass Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) auch insgesamt mehr Steuern einnehmen wird, als die Steuerschätzung Anfang November vorhergesagt hat: „Dieses Jahr werden die Einnahmen auf 573,5 Milliarden Euro steigen“, sagte die Steuerschätzerin des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle Kristina van Deuverden dem Handelsblatt. Das wären 2,3 Milliarden Euro mehr, als geschätzt. 2012 dürften ebenfalls zwei bis drei Milliarden Euro mehr als bislang erwartet in die Staatskassen fließen.

Das Finanzministerium bekräftigte in dem am Donnerstag vorgelegten Bericht zugleich, dass der Bund in diesem Jahr weniger neue Schulden machen muss als bisher angenommen: „Es besteht die Erwartung, dass die Neuverschuldung bei rund 20 Milliarden Euro liegen wird.“

Schon Anfang Dezember wurde in der Koalition bestätigt, dass die Nettokreditaufnahme aller Voraussicht nach unter 20 Milliarden Euro liegen werde. Davor war mit 22 Milliarden Euro gerechnet worden. Ursprünglich waren sogar 48,4 Milliarden Euro veranschlagt worden.

Kommentare (25)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

AntiEnergieelite

22.12.2011, 09:37 Uhr

schon komisch. der einfache steuerzahler blecht ohne ende und die großkonzerne ziehen sich wie immer aus der verantwortung. wann muckt der steuersklave endlich auf?

Account gelöscht!

22.12.2011, 09:53 Uhr

Gar nicht! Die Masse weiß es halt nicht, wie und wo sie vera.... wird! Traurig!

Account gelöscht!

22.12.2011, 09:59 Uhr

Wollte schon immer mal einen kennenlernen,der nicht der Masse angehört.Du gehörst bestimmt der Elite an.
Klär mich mal auf,wie ich verarscht werde.Kann man dich
irgendwo wählen?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×