Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.03.2017

15:24 Uhr

Ströbele-Nachfolge geklärt

Canan Bayram tritt bei Bundestagswahl an

Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele gilt als Identifikationsfigur für Kreuzberg. Nun will der Bundestagsabgeordnete bei der nächsten Wahl nicht mehr antreten. Canan Bayram soll in seine Fußstapfen treten.

Die türkischstämmige Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) nimmt Ströbeles Platz ein. Ströbele hat seit dem Jahr 2002 erfolgreich als Direktkandidat für die Bundestagswahlen kandidiert und will 2017 nicht mehr antreten. dpa

Canan Bayram

Die türkischstämmige Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) nimmt Ströbeles Platz ein. Ströbele hat seit dem Jahr 2002 erfolgreich als Direktkandidat für die Bundestagswahlen kandidiert und will 2017 nicht mehr antreten.

Berlin Die Grünen im Berliner Stadtbezirk Friedrichshain- Kreuzberg haben eine Nachfolgekandidatin für ihren langjährigen Bundestagsabgeordneten Hans-Christian Ströbele gewählt. Die türkischstämmige Canan Bayram (51) erhielt am Samstag 57 von 60 Stimmen der Wahldelegierten, wie ein Parteisprecher mitteilte. „Wir müssen die offene Gesellschaft nicht nur verteidigen, sondern auch weiterentwickeln“, sagte Bayram.

Die frühere SPD-Politikerin soll in die Fußstapfen Ströbeles treten, der den Wahlkreis vier Mal in Folge gewann und der einzige direkt gewählte Grüne im Bundestag ist. Der 77-Jährige hatte angekündigt, bei der Bundestagswahl am 24. September nicht noch einmal anzutreten.

Die Grünen hoffen darauf, dass sie den Wahlkreis 083 auch ohne ihre bisherige Galionsfigur holen können. Den Kandidaten von SPD und Linken, Cansel Kiziltepe und Pascal Meiser, werden ebenfalls Chancen eingeräumt. Der Wahlkreis umfasst den Multi-Kulti-Stadtteil Kreuzberg ebenso wie Friedrichshain und Teile von Prenzlauer Berg im früheren Ostteil der Stadt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×