Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.06.2011

09:55 Uhr

Stuttgart 21

Bahn hat Stresstest wohl geschafft

Erfolg für die Befürworter, ein Rückschlag für die Gegner von Stuttgart 21: Der umstrittene Tiefenbahnhof soll seinen Stresstest angeblich bestanden haben - der ist für den Ausgang des Projekts enorm wichtig.

Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne). Quelle: dpa

Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne).

BerlinDie Deutsche Bahn dürfte nach Worten von Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann den Stresstest für den geplanten Bahnhofsneubau Stuttgart 21 erfolgreich absolvieren. Nach den bisher durchgesickerten Informationen werde der Test wohl geschafft, sagte der Grünen-Politiker der „Berliner Zeitung“ laut Vorabbericht.

Mit der Untersuchung soll geprüft werden, ob der geplante Tiefbahnhof in Spitzenzeiten 30 Prozent mehr leisten kann als der derzeitige oberirdische Kopfbahnhof. Der Test war in wochenlangen Schlichtungsgesprächen zwischen der früheren schwarz-gelben Landesregierung, die Stuttgart 21 befürwortete, und Projektgegnern Ende vergangenen Jahres vereinbart worden.

Hermann sagte laut Vorabbericht, derzeit werde das Ergebnis des Stresstests von dem Schweizer Beratungs- und Verkehrsplanungsunternehmen SMA geprüft, deren Zertifikat maßgeblich sei. Dieses soll der Zeitung zufolge den Beteiligten am 11. Juli vorgelegt werden, am 14. Juli soll es dann eine öffentliche Erörterung geben.

Die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg liegt bei Stuttgart 21 über Kreuz: Die Grünen sind dagegen, die SPD ist dafür. In ihrem Koalitionsvertrag haben beide eine Volksbefragung zu dem in der Bevölkerung umstrittenen Vorhaben im Oktober vereinbart.

Hermann äußerte weiter erhebliche Zweifel an dem Vorhaben: „Die Frage wird sein, in welcher Qualität die Bahn den Bahnhof bedienen kann: Ist es eine Qualität die man akzeptieren kann, oder eine, die für diesen Projektpreis unakzeptabel ist - ich bin da nach wie vor sehr skeptisch“, sagte er. Kritiker von Stuttgart 21 hoffen, dass das Stresstest-Ergebnis für den neuen Bahnhof Kostensteigerungen und somit das wirtschaftliche Aus für das Milliardenprojekt mit sich bringt.

 

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×