Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.06.2011

08:18 Uhr

Stuttgart 21

Die Bagger rollen wieder

Die Bauarbeiten für Stuttgart 21 gehen weiter – und mit ihnen die Proteste. Noch musste die Polizei nicht ausrücken, doch 250 Protestler haben sich bereits versammelt.  

Mit weiteren Protesten anlässlich des Baus wird gerechnet. Quelle: dapd

Mit weiteren Protesten anlässlich des Baus wird gerechnet.

Stuttgart Nach einem zweimonatigem Baustopp hat die Deutsche Bahn AG am Dienstag die Arbeiten an dem umstrittenen Bahnprojekt Stuttgart 21 wieder aufgenommen. „Es laufen die ersten Vorbereitungsarbeiten“, sagte ein Bahnsprecher. Am Freitag hatte die grün-rote Landesregierung im Lenkungskreis darauf verzichtet, für den Preis von 56 Millionen Euro den Baustillstand bis Mitte Juli zu verlängern.

Am frühen Dienstagmorgen blockierten nach Angaben der Parkschützer etwa 250 Menschen die Zufahrt der Handwerker zum Grundwassermanagement im Schlossgarten. Die Polizei sei mit Ausnahme eines Kamerawagens noch nicht am Ort, sagte deren Sprecher Matthias von Herrmann.

Seit einem Jahr gibt es in Stuttgart teilweise heftige Proteste gegen den 4,1 Milliarden Euro teuren Umbau des 16-gleisigen Kopfbahnhofs in einen achtgleisigen Durchgangsbahnhof mit kilometerlangen Tunnelstrecken. Am 14. Juli soll der Belastungstest vorgestellt werden, ob der neue Bahnhof in der Spitzenstunde 30 Prozent mehr Züge abfertigen kann als der bisherige Bahnhof. Der Technikvorstand der Deutschen Bahn AG, Volker Kefer, hatte am Freitag angekündigt, am 15. Juli müsste aus Fristgründen die Vergabe für Tunnels in einem Kostenaufwand von 750 Millionen Euro bekanntgegeben werden.

 

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Bastian

14.06.2011, 08:57 Uhr

Endlich! Das ganze hat ja jetzt auch schon lange genug gedauert!!!

Nichtwaehler

14.06.2011, 10:13 Uhr

Und vor allem sollte jetzt auch dem letzten klar geworden sein, dass es völlig egal ist wen man wählt. Ob nun Speckbacke Mappi oder Öko-Amateur Kretsche. Das Volk ist immer nur das Stimmvieh. Regiert wird für die Parteispender, Banken- u. Wirtschaftsbosse. Jetzt stehen sie da, die Grünenwähler und reden sich wahrscheinlich immernoch "ihren" Wahlerfolg schön. Doch wie nach jeder Wahl tritt irgendwann die Ernüchterung ein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×