Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2017

12:51 Uhr

Tarifstreit

Warnstreiks im öffentlichen Dienst der Länder angekündigt

Die Gespräche im Tarifkonflikt zwischen den Bundesländer und den Beschäftigen im öffentlichen Dienst bleiben weiter ohne Ergebnis. Das treibt die Arbeitnehmer auf die Barrikaden. Die Gewerkschaften kündigen Streiks an.

Die Gewerkschaften drohen mit Protestaktionen. dpa

Warnstreiks im Öffentlichen Dienst möglich

Die Gewerkschaften drohen mit Protestaktionen.

PotsdamIm Tarifstreit des öffentlichen Dienstes werden Beschäftigte der Länder in den nächsten Tagen und Wochen zu Warnstreiks und Protestaktionen aufgerufen. Das kündigte die Gewerkschaftsseite am Dienstag in Potsdam nach der zweiten Verhandlungsrunde an, die weitgehend ergebnislos verlaufen ist.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Chris Adam

01.02.2017, 11:28 Uhr

Wirklich? 1 Absatz? 5.000 Artikel zu Trump, Erdogan usw. und 1 Absatz für dieses Thema?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×