Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.08.2015

11:36 Uhr

Terrormiliz Islamischer Staat

Mutmaßliche IS-Kämpfer in Celle vor Gericht

Wolfsburg hat sich laut Behörden zu einem Zentrum radikaler Islamisten entwickelt, rund 20 Menschen sollen sich von hier aus auf den Weg zu Kampfgebieten in Syrien und dem Irak gemacht haben. Zwei stehen nun vor Gericht.

Am Montag beginnt in Celle der Prozess gegen zwei IS-Kämpfer aus Wolfsburg wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. dpa

Vor dem Oberlandesgericht in Celle

Am Montag beginnt in Celle der Prozess gegen zwei IS-Kämpfer aus Wolfsburg wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung.

CelleUnter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen hat der Prozess gegen zwei mutmaßliche IS-Rückkehrer aus Wolfsburg begonnen. Sie stehen seit Montag vor dem Oberlandesgericht Celle, weil sie laut Anklage Ende Mai 2014 über die Türkei nach Syrien reisten und sich dort der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) anschlossen.

Ayoub B. (27) soll gekämpft haben, Ebrahim H. B. (26) stand laut Anklage kurz davor, einen Selbstmordanschlag in Bagdad zu begehen. Er kündigte bereits an, vor Gericht auszusagen. Beobachter hoffen, dadurch Einblicke in den Alltag beim IS zu erhalten. Den beiden Angeklagten drohen bei einer Verurteilung bis zu zehn Jahre Haft.

Die Bundesanwaltschaft wirft den beiden Männern Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vor. Ayoub B. ist auch wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat angeklagt, weil er an Kampftrainings teilgenommen haben soll.

Wolfsburg hat sich nach Einschätzung der Behörden in den vergangenen Jahren zu einem Zentrum radikaler Islamisten entwickelt. Es soll dort rund 30 bis 40 Menschen mit Bezug zum Kampfgeschehen in Syrien und dem Irak geben, 20 Islamisten sollen sich auf den Weg in die Kampfgebiete gemacht haben.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Margrit Steer

03.08.2015, 14:17 Uhr

Und was soll das bringen bei unseren grün-linken Richtern?
Der macht ein bißchen Du, Du, Du und dann kann der Beschuldigte mit ein klein bißchen Bewährung gehen.
Unsere Gericht sind nur noch eine Lachnummer wenn es Ausländer geht.
Da wird jemand, der einen lippenstift klaut, härter bestraft, wenn er Deutscher ist

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×