Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.10.2016

12:37 Uhr

Terrorverdacht

Mutmaßliches IS-Mitglied in Untersuchungshaft

Als mutmaßliches IS-Mitglied sitzt ein 19-Jähriger seit März in Untersuchungshaft. Nun erhärtet sich der Verdacht, dass der Syrer wohl auch noch in Deutschland für die Miliz aktiv war – als potenzieller Attentäter.

Der 19 Jahre alte Syrer sitzt derzeitig in Untersuchungshaft. dpa

Möglicherweise Ziele in Berlin ausgespäht

Der 19 Jahre alte Syrer sitzt derzeitig in Untersuchungshaft.

KarlsruheEin 19 Jahre alter Syrer, der bereits in Untersuchungshaft sitzt, steht in Verdacht, Anschlagsziele für den Islamischen Staat (IS) in Berlin ausgekundschaftet zu haben. Der Mann soll auch seine grundsätzliche Bereitschaft signalisiert haben, selbst Anschläge zu verüben. Das teilte am Donnerstag die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit, die jetzt Anklage erhoben hat. Nach den Erkenntnissen der Ermittler stand der Islamist außerdem als Kontaktmann für etwaige andere Attentäter in Deutschland bereit.

Der Mann war schon im März wegen seiner mutmaßlichen IS-Mitgliedschaft festgenommen worden. Damals hatte es von der Bundesanwaltschaft geheißen, es lägen keine Anhaltspunkte für konkrete Anschlagspläne oder -vorbereitungen vor.

Nach damaligen Angaben des Brandenburger Polizeipräsidiums lebte der Mann bis zu seiner Festnahme als Asylsuchender im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Laut Bundesanwaltschaft hielt er sich seit Sommer 2015 in Deutschland auf. Ihm soll vor dem Staatsschutzsenat des Berliner Kammergerichts der Prozess gemacht werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×