Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.12.2013

11:16 Uhr

Transportflugzeug

Deutschland unterstützt Einsatz in Zentralafrika

Frankreich will eine humanitäre Katastrophe in der Zentralafrikanischen Republik verhindern. Das Land versinkt seit März im Chaos. Deutschland unterstützt den Einsatz der Franzosen mit einem Transportflugzeug.

Seleka-Rebellen in ihrem Camp in Bangui. Im März stürzten sie den Präsidenten der Zentralafrikanischen Republik. ap

Seleka-Rebellen in ihrem Camp in Bangui. Im März stürzten sie den Präsidenten der Zentralafrikanischen Republik.

BerlinDeutschland ist bereit, den französischen Militäreinsatz in der Zentralafrikanischen Republik mit einem Transportflugzeug zu unterstützen. Das sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums der Nachrichtenagentur dpa am Freitag in Berlin auf Anfrage. „Auch Deutschland erwägt, Frankreich logistisch zu unterstützen. Dazu sind wir mit den französischen Partnern im Gespräch“, sagte der Sprecher. „Denkbar wäre logistische Hilfe durch strategischen Lufttransport, das heißt, französische Truppen von Frankreich in ein Nachbarland der Zentralafrikanischen Republik zu fliegen.“

Dafür soll nach dpa-Informationen ein Transportflugzeug vom Typ Airbus A310 zur Verfügung gestellt werden, das von Eindhoven aus operieren würde. Es hat Platz für rund 200 Personen. Kabinett oder Bundestag müssten einem solchen Einsatz nach Angaben des Verteidigungsministeriums nicht zustimmen.

Der UN-Sicherheitsrat hatte am Donnerstag grünes Licht für den Einsatz gegeben, mit dem Frankreich eine humanitäre Katastrophe in der Zentralafrikanischen Republik verhindern will. Am Freitag begannen französische Soldaten, in der Hauptstadt Bangui zu patrouillieren. Das Land mit rund fünf Millionen Einwohnern war nach einem Putsch der Seleka-Rebellen im März ins Chaos abgedriftet.

Die Bundeswehr ist derzeit mit insgesamt rund 5300 Soldaten an 16 Auslandseinsätzen beteiligt.

Von

dpa

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

06.12.2013, 12:53 Uhr

Deutschland unterstützt Einsatz in Zentralafrika!
Frankreich will eine humanitäre Katastrophe in der Zentralafrikanischen Republik verhindern. Das Land versinkt seit März im Chaos.
Deutschland unterstützt den Einsatz der Franzosen mit einem Transportflugzeug.
Warum stellt die Bundeswehr ein Flugzeug mit Besatzung den Franzosen zur Verfügung? Frankreich hat genug Transportkapazität.
Wer kommt für die Kosten auf? Wenn wir kein Geld für Straßen, Schulen, usw. haben?
Wenn Frankreich sich in ihrer ehemaligen Kolonie angaschiert, soll sie es alleine machen, wir deutsche haben da nichts verloren.

spd

06.12.2013, 12:56 Uhr

Da sollte noch einer sagen, Deutschland müsste sparen!? Die Großkotzigkeit ist nicht zu überbieten. Wir können nicht für die ganze Welt stramm stehen! Holt das Militär endlich generell zurück und spart!!!

Account gelöscht!

06.12.2013, 15:07 Uhr

"Frankreich will eine humanitäre Katastrophe in der Zentralafrikanischen Republik verhindern"

Guter Witz. Frankreich will die Bodenschätze gegen das Regime verteidigen. Wie in Mali. Da hat die Systempresse aber mal wieder so richtig losgelegt.....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×