Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2017

13:04 Uhr

Treffen in Baden-Baden

G20-Dokument ist fast fertig

Beim Treffen der Finanzminister der G20-Länder und der Notenbankchefs herrscht bei einem Großteil der Themenpunkten Einigkeit. Lediglich im Bezug auf den Handel gestaltet sich dies anders.

Baden-Baden

Finanzministertreffen beginnt mit Uneinigkeit

Baden-Baden: Finanzministertreffen beginnt mit Uneinigkeit

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Baden-BadenDie G20-Länder haben bereits vor dem offiziellen Beginn des Treffens ihre Finanzminister und Notenbankchefs in Baden-Baden Einvernehmen in den meisten Themenfeldern erzielt. „Das Kommunique ist weithin klar“, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag von einer Person, die mit der Erklärung vertraut ist. „Es gibt noch einen einzigen offenen Punkt, und der heißt Handel“, fügte die Person hinzu. Alle Länder seien interessiert, diesen Bereich zu behandeln. Allerdings sei offen, ob man sich auf eine einvernehmliche Formulierung einigen könne.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte in einem Reuters-Interviews in Betracht gezogen, den Handel völlig auszuklammern, sollte man sich dazu nicht verständigen. In den G20-Treffen der letzten Jahre war immer davon die Rede gewesen, dass man sich protektionistischer Schritte enthalten wolle. Die neue US-Regierung allerdings will ihre heimische Wirtschaft durch Importerschwernisse besser schützen und spricht vom Ziel eines fairen und ausgewogenen Handels.

Das Kommunique solcher Ministertreffen wird von Fachleuten vorbereitet. Es besteht aber immer die Möglichkeit, dass die Minister selbst einzelne Themen noch einmal zur Debatte stellen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×