Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.09.2011

12:35 Uhr

Umfrage

Deutsche beurteilen Vereinigte Staaten von Europa skeptisch

Ursula von der Leyen (CDU) hat die Gründung der Vereinigten Staaten von Europa vorgeschlagen. Eine Umfrage von "Zeit-Online" ergab: Nur rund ein Drittel der Befragten sind dafür.

Die Vereinigten Staaten von Europa wollen nur rund 35 Prozent. ap

Die Vereinigten Staaten von Europa wollen nur rund 35 Prozent.

HamburgDer Vorstoß von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zur Gründung der Vereinigten Staaten von Europa stößt einer Umfrage zufolge auf Skepsis. Nur 35 Prozent der Befragten sprachen sich in einer am Freitag von „Zeit Online“ veröffentlichten Erhebung für einen europäischen Bundesstaat aus. 43 Prozent lehnten ihn ab. In Frankreich gab es der Umfrage zufolge mehr Zustimmung: 44 Prozent der Befragten waren für einen Bundesstaat, 35 Prozent dagegen. Die Briten lehnten ihn mit 64 Prozent deutlich ab.

In allen drei Ländern sprach sich eine Mehrheit der Befragten dafür aus, dass die Kompetenzen in finanz-, steuer- und wirtschaftspolitischen Fragen im Falle eines künftigen Bundesstaats bei den einzelnen Mitgliedsländern bleiben sollten. In einem Interview mit dem „Spiegel“ hatte von der Leyen gesagt: „Mein Ziel sind die Vereinigten Staaten von Europa - nach dem Muster der föderalen Staaten Schweiz, Deutschland oder USA.“ Die Umfrage wurde im Auftrag von „Zeit Online“ vom Institut YouGov vorgenommen.

Von

afp

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

nobum

02.09.2011, 13:04 Uhr

Um europäische Interessen durchzusetzen wäre es gut, die Vereinigten Staaten von Europa zu haben. Aber können sich die Europäer auf europäische Interessen einigen?

Sundance1979

02.09.2011, 13:10 Uhr

Wenn es einen Fortschritt geben soll in den verschiedensten Bereichen, müssen die USE kommen. Für mich deuten die Umfragen eher auf eine kommende Bereitschaft der Europäer hin, anstatt auf einen Boykott der Bevölkerung für diese Sache(exklusive Großbritannien).

Rene

02.09.2011, 14:51 Uhr

Der entscheidende Unterschied zu genannten Beispielen ist die fehlende einheitliche Kultur. Oder wäre der Italiener bereit, für den in Deutschland lebenden Hartz-IV-Nicht-EU-Mitbürger zu zahlen?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×