Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.10.2013

04:07 Uhr

Umfrage

Große Koalition ist beliebter als Schwarz-Grün

Schwarz-Grün schneidet bei den Deutschen deutlich schlechter ab als die Aussicht auf eine große Koalition. Bei einer aktuellen Umfrage stand auch das Thema Neuwahl im Mittelpunkt – ebenfalls mit einem klarem Ergebnis.

Laut einer aktuellen Umfrage wünschen sich zwei Drittel der Deutschen eine große Koalition. dpa

Laut einer aktuellen Umfrage wünschen sich zwei Drittel der Deutschen eine große Koalition.

BerlinEine große Koalition stößt einer Umfrage zufolge auf soviel Zustimmung in der Bevölkerung wie nie zuvor. Nach dem am Donnerstag veröffentlichten ARD-Deutschlandtrend finden zwei Drittel der Deutschen ein Bündnis aus SPD und Unionsparteien gut oder sehr gut für das Land. Über eine schwarz-grüne Koalition sagten dies lediglich 37 Prozent.

Mit 66 Prozent liegt die Zustimmung für eine große Koalition so hoch wie noch nie seit Beginn der Erhebung. Nur 33 Prozent der Befragten nannten diese Form der Regierungsbildung weniger gut oder schlecht.

Auch unter den Anhängern von SPD und Union ist die große Koalition der Erhebung von Infratest dimap zufolge das beliebteste Bündnis mit 57 Prozent (SPD-Anhänger) und 60 Prozent (Unions-Anhänger) Zustimmung.

Zwei von drei Befragten sind gegen eine Neuwahl. Sollte schon am kommenden Sonntag wieder gewählt werden, würde das Ergebnis laut Umfrage fast genauso ausfallen wie bei der Bundestagswahl am 22. September.

Am Donnerstag hatten Union und Grüne nach einem ersten Gespräch eine zweite Sondierungsrunde für kommende Woche vereinbart. Mit der SPD sondiert die Union ebenfalls, ob Koalitionsverhandlungen aufgenommen werden sollen.

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

10.10.2013, 23:32 Uhr

Der letzte Abschnitt ist doch Bullshit; mit einem "fast gleichen" Ergebnis könnte die Union die absolute Mehrheit haben oder die AfD im Bundestag vertreten sein. Und wir hätten eine komplett andere Situation.
Typischer Meinungsmache-Artikel!

Rumor

10.10.2013, 23:43 Uhr

Es bleibt im Fall von Neuwahlen mitnichten alles wie es ist.
Die aktuelle Umfage von Forsa vom 09.10. also gestern hat folgendes Ergebnis gezeitigt.

CDU 45%
SPD 24%
Grune 8%
Linke 8%
FDP 3%
AfD 6%

Eine CDU Alleinregierung wäre mit diesem Ergebnis möglich.

Account gelöscht!

11.10.2013, 09:53 Uhr

Die Grünen haben die Wahl neu anzufangen oder weiter den Deutschen auf dem Kopf rumzutrampeln mit:

- uferloses Asyl in Deutschland
- uferlose Solidarität, die ins Perverse abdriftet
- uferlose Toleranz, die ins Perverse abdriftet
- Gleichschaltung der Geschlechter (Gender-Streaming, geschlechtsloser, identitätsloser Universalmensch)
- Welt-Kommunismus unter der Leitung der Welt-Geld-Ideologen-Clique ("Sozialismus von oben", Goldman Sachs (Government Bank), Buffet, Gates, FED, EZB liefern dazu das Geld.

Fangt an damit gegen Tierversuche zu sein und gesundes Essen ohne Chemie und Gen-Manipulation. Meinetwegen gegen Gross-Feldwirtschaft auf dem Land mit Buschbepflanzung für die Kleintiere usw. Versucht mal auch wieder deutsche Interessen (zum Vorteil der Deutschen selbst) zu vertreten. Das habt ihr seit 30 Jahren nicht mehr gemacht.

Hört auf, die moralischen Zucht-Meister zu sein und versucht mal ohne "Hass auf deutsch-sein" zu leben. Das ist nämlich die Haupt-Neurose der Grünen ! Als Politker lebt man besser, das hat sich rumgesprochen - und man kann anderen Vorschriften machen, wird von den Medien gehuldigt und kann den Deutschen auf dem Kopf rum-kackern.

Frau Roth kann ja nach Afrika auswandern - ehe sie alle Afrikaner auffordert nach Europa auszuwandern. Wohin ist eigentlich das ganze Entwicklungsgeld der letzten 50 Jahre in Afrika gegangen ? Was hat sich dort geändert ? Garnichts.
Grüne wollen Familie, Volk, Identität, Werte, Moral, Geschlecht abschaffen. Sie drehen gern "an den ganz grossen Rädern", kümmern sich aber nicht um Ökologie. Das ist nur zum Schein da. Die Welt soll eine "durchgerührte egalisierte Suppe Mensch" sein und oben trohnen die Welt-Geld-Elite und dröhnen uns durch ihre Lautsprecher zu, was wir tun dürfen und was erlaubt und verboten ist. "Sozialismus von oben".

Trittin ist ein DKP-Sympatisant mit pädophilem Sexualverständnis, damit die Kinder früh "verdorben" werden um ihnen Moral und Werte abzugewöhnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×