Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2012

16:06 Uhr

Umfrage

Jeder zweite Deutsche hält Euro-Einführung für falsch

Die Euro-Einführung war ein Fehler, glauben knapp die Hälfte der Deutschen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. Demnach halten es 49 Prozent für falsch, dass die Deutsche Mark abgeschafft wurde.

Die Deutschen halten die Einführung des Euro für einen Fehler. dpa

Die Deutschen halten die Einführung des Euro für einen Fehler.

BerlinFast jeder zweite Deutsche bedauert angesichts der Schuldenkrise in Europa einer Umfrage zufolge die Einführung des Euro. Die andere Hälfte der Bevölkerung hält die europäische Gemeinschaftswährung bis heute für richtig, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag von I&U TV für die ARD-Sendung „Günther Jauch“ ergab.

Demnach bezeichnete knapp die Hälfte der Befragten (49 Prozent) die Abschaffung der D-Mark als Fehler. 47 Prozent bewerteten die Einführung des Euro dagegen positiv. Befragt wurden 1000 Wahlberechtigte in Deutschland.

Eine klare Mehrheit sprach sich für einen Austritt Griechenlands aus der Eurozone aus. Zwei Drittel der Befragten gaben an, das krisengeschüttelte Land solle sich freiwillig vom Euro verabschieden. Eine weitere Unterstützung Griechenlands halten nur 23 Prozent der Befragten für richtig.

Von

dpa

Kommentare (83)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Tabu

17.05.2012, 16:17 Uhr

Ich könnte auf die Schnelle,23 Leute aufzeigen,die
nein zum Euro sagen würden..Diese 23 kennen aber auch nicht einen einzigen,der den Euro erhalten will bzw.haben wollte.
47% Befürworter,gehören demzufolge nicht zu meinem Umfeld.
Dabei leb ich schon in keiner schlechten Gegend.

Hartgeld

17.05.2012, 16:21 Uhr

Ja, die D-Mark machte uns Deutschen immer zahlungsstark.
Dieser Euro ist eine künstliche Weichwährung, welche die Kaufkraft des gemeinen Bürgers zusehens weiter schrumpfen lässt, weg mit diesem Dreck!
Eine Währung hat nur solange Bestand, bis ihr noch Vertrauen entgegen gebracht wird. Der Euro hat jedenfalls bei mir, jegliches Vertrauen verloren.

Account gelöscht!

17.05.2012, 16:23 Uhr

Der Euro als Währung hat nichts damit zu tun mit der Tatsache , dass manche nicht haushalten können. Die USA haben ihre eigene Währung und sind trotzdem kurz vorm Kollaps.In der Geschichte ist es hunderte Male zum Insolvenz von Staaten gekommen.Dabei war immer die Verschuldung der Grund dafür und nicht Euros,DM's,Thaller, usw. Die Idee der Währung war gar nicht so schlecht, es ist wie immer die Ausführung die nicht optimal ist.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×