Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2017

08:26 Uhr

Umfrage

Schulz überholt Merkel

Martin Schulz, der hoffnungsvolle Kanzlerkandidat der SPD, bringt seiner Partei weiter hervorragende Umfrage-Werte ein. Die Union büßt hingegen in der Gunst der Wähler ein. Am deutlichsten verliert wohl die Linkspartei.

Schulz auf Stimmenfang

„Die SPD will die stärkste Partei in Deutschland werden“

Schulz auf Stimmenfang: Schulz: „Die SPD will die stärkste Partei in Deutschland werden“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

BerlinDie SPD kann einer Umfrage zufolge weiter vom designierten Kanzlerkandidaten Martin Schulz profitieren. Wie eine am Freitag veröffentlichte Erhebung der Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF ergab, steigen die Sozialdemokraten in der Wählergunst um sechs Punkte auf 30 Prozent. Die Union büßt demnach zwei Punkte ein und fällt auf 34 Prozent. Am deutlichsten ist der Rückgang bei der Linkspartei, die drei Punkte abgibt und auf sieben Prozent kommt. Die Grünen steigen um einen Punkt auf neun Prozent.

Die AfD muss einen Punkt abgeben und erreicht zehn Prozent. Keine Veränderung gibt es den Demoskopen zufolge bei der FDP: Sie landet bei sechs Prozent.

CSU-Generalsekretär Scheuer: „Schulz inhaltlich als Pudding“

CSU-Generalsekretär Scheuer

„Schulz inhaltlich als Pudding“

CSU-Mann Scheuer lässt kaum ein gutes Haar am SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz. Er sei wegen der gewünschten Verschiebung des Parteitags ein „Drückeberger“. Es fällt zudem ein wahrhaft süßer Vergleich.

Schulz überholt der Erhebung zufolge auch Kanzlerin Angela Merkel bei der Frage nach dem nächsten Regierungschef. Ihn wünschen sich 49 Prozent der Befragten als Kanzler, während Merkel auf 38 Prozent kommt. Ende Januar führte die CDU-Chefin noch mit 44 Prozent. Damals kam Schulz auf 40 Prozent.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Sven NSA Euro

17.02.2017, 11:44 Uhr

Der eine mit dem Panzer der andere mit der Haubitze. Das passt gut. Mal sehen wer gewinnt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×