Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.08.2012

12:43 Uhr

Umfragewerte

FDP verharrt bei unter fünf Prozent

Die FDP kommt nicht aus dem Umfragetief. Während die Grünen einen leichten Sommer-Aufschwung verspüren, versalzen die Piraten und die Linkspartei möglichen Regierungskoalitionen die Suppe.

FDP-Generalsekretär Patrick Döring auf einer Pressekonferenz in Berlin. dapd

FDP-Generalsekretär Patrick Döring auf einer Pressekonferenz in Berlin.

BerlinDie FDP ist einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid zufolge wieder unter die Fünf-Prozent-Hürde gerutscht. Nach der von der „Bild am Sonntag“ veröffentlichten Erhebung würden die Liberalen derzeit mit vier Prozent den Einzug in den Bundestag verpassen. Die Union kommt demnach unverändert auf 36 Prozent, die SPD verliert einen Punkt und landet bei 28 Prozent. Jeweils einen Prozentpunkt zulegen können die Grünen, die sich auf 14 Prozent verbessern, und die Piratenpartei, die sich auf acht Punkte verbessert. Die Linke bleibt unverändert bei sieben Prozent.

Damit hätte weiterhin weder Schwarz-Gelb noch Rot-Grünen eine eigene Mehrheit. Emnid befragte zwischen dem 2. und dem 8. August insgesamt 1873 Menschen.

Umfrage: SPD wieder schwächer

Umfrage

SPD wieder schwächer

Nach einer Forsa-Umfrage sackt die SPD im Wahltrend wieder leicht ab.

In den vergangenen Tagen hatte sich bereits gezeigt, dass die Grünen derzeit einen leichten Aufwind verspüren. Die weiterhin stabilen Werte für die Linkspartei und die Piraten verhindern aber, dass sich eine Mehrheit für eine Regierungskoalition aus Schwarz-Gelb oder Rot-Grün finden würde.

Von

afp

Kommentare (6)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

smarty_32

12.08.2012, 13:30 Uhr

ab 2013 werden die Freien Wähler die verlogene, inkompetente Bubi-FDP ablösen!

bananarepublican

12.08.2012, 14:04 Uhr

"Wenn Sie nicht freier Arzt(ausgenommen vielleicht Landarzt), freier Architekt, selbständiger Apotheker, selbständiger Rechtsanwalt, Hotelier, angestellte C-level Führungskräfte oder bonibezahlte Bänker oder bonibezahlte, angestellte oder selbständige Versicherungsvertriebler sind brauchen Sie die FDP ganz bestimmt nicht. Die alle zusammengenommen bringen es in Deutschland inklusive Anhang vielleicht auf 1 bis 2 Milionen. Alle alle anderen haben von der FDP nichts zu erwarten außer vielleicht von denen dazu herangezogen zu werden die Einkommen und Hosentaschenfüllungen der Vorgenannten zu erwirtschaften und zu bezahlen. Deshalb brauchts diese Gurkentruppe wirklich nicht mehr - und es ist gut dass die garantiert nicht mehr im nächsten Bundestag sitzen werden. Also jede Stimme für die ist eine die unter den Tisch (Fünfprozenthürde) fällt und nichts mehr bewirkt. Wollen Sie das für Ihre Stimme?"

Account gelöscht!

12.08.2012, 15:09 Uhr

Wie das denn? Diese Horde von Schwachmaten tritt doch gar nicht erst an. Das kann man aber natürlich nicht wissen mit einem IQ von 32, gelle.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×