Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.05.2015

20:18 Uhr

Ungleichheit

DGB beklagt West-Ost-Gefälle in Deutschland

Der Deutsche Gewerkschaftsbund kritisiert die Ungleichheit in Deutschland. Es gebe nicht nur immer noch ein West-Ost- sondern mittlerweile auch ein Süd-Nord-Gefälle bei den Lebensverhältnissen. Erfolge gebe es aber auch.

Demonstranten 1993 in Leipzig. Der DGB beklagt, dass es 25 Jahre nach Beginn seiner Arbeit im Osten immer noch ein deutliches West-Ost-Gefälle in Deutschland gibt. dpa

DGB übt Kritik

Demonstranten 1993 in Leipzig. Der DGB beklagt, dass es 25 Jahre nach Beginn seiner Arbeit im Osten immer noch ein deutliches West-Ost-Gefälle in Deutschland gibt.

Erfurt25 Jahre nach Beginn seiner Arbeit in Ostdeutschland sieht der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) nach wie vor große Unterschiede zwischen Ost und West. Die Angleichung der Lebensverhältnisse sei bis heute nicht gelungen, sagte DGB-Chef Reiner Hoffmann bei einem Festakt am Mittwoch in Erfurt.

Mittlerweile gebe es nicht nur große Ungleichheiten zwischen Ost- und Westdeutschland, sondern auch das Süd-Nord-Gefälle nehme ein größeres Ausmaß an. Es sei aber gelungen, das Lohnniveau im Osten anzuheben. „Heute liegen die Tariflöhne bei 97 Prozent des Westniveaus“, so Hoffmann. Vor 25 Jahren seien es 60 Prozent gewesen.

Kleine Gewerkschaften mit großer Macht

Vereinigung Cockpit (VC)

Der „Verband der Verkehrsflugzeugführer und Flugingenieure in Deutschland“ setzt sich für die Interessen von rund 9300 Cockpit-Besatzungsmitgliedern aus allen deutschen Airlines und von Verkehrshubschrauberführern ein.


Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF)

Zu den etwa 3900 Mitgliedern gehören Lotsen in den Towern, bei der militärischen Flugsicherung und bei den Vorfeldkontrollen.

Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo)

Nach eigenen Angaben ist sie die einzige deutsche Gewerkschaft, die sich ausschließlich für das fliegende Kabinenpersonal einsetzt. Die Ufo hat gut 10 000 Mitglieder.

Arbeitnehmergewerkschaft im Luftverkehr (AGiL)

Die erst Ende 2012 gegründete Gruppierung gilt als neuer Machtfaktor im Lufthansa-Konzern. Nach eigenen Angaben vertritt sie alle Beschäftigten von Fluggesellschaften, Airportbetreibergesellschaften und Dienstleistungsunternehmen mit Bezug zur Luftfahrtbranche.

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL)

Sie hat rund 34.000 Mitglieder und ist Tarifpartner der Deutschen Bahn und mehrerer Privatbahnen. Nach eigenen Angaben organisiert sie mehr als 80 Prozent der Lokomotivführer und zahlreiche Zugbegleiter.

Marburger Bund (MB)

Die nach eigenen Angaben einzige tariffähige Ärztegewerkschaft in Deutschland kämpft unter anderem für bessere Arbeitsbedingungen ihrer rund 115 000 Mitglieder in Kliniken.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) würdigte die Gewerkschaften als Rückgrat der Gesellschaft. Sie hätten den Osten Deutschlands im letzten Vierteljahrhundert entscheidend mitgeprägt. Ramelow war selbst lange Gewerkschafter. 1990 kam er von Hessen nach Thüringen, um die Gewerkschaften im Osten aufzubauen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×