Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.12.2011

11:20 Uhr

Unzufriedene Konservative

Merkel bekommt es mit neuem CDU-Flügel zu tun

In der CDU formiert sich ein neuer konservativer Flügel, der dem Schlingerkurs von Angela Merkel Paroli bieten will. Im selbsternannten „Berlin Kreis“ sind unter anderem Wolfgang Bosbach und Erika Steinbach vertreten.

Wolfgang Bosbach (CDU), eine der neuen Führungskräfte im "Berliner Kreis". dapd

Wolfgang Bosbach (CDU), eine der neuen Führungskräfte im "Berliner Kreis".

BerlinAbspaltung in der CDU: Die vom Modernisierungskurs von Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel enttäuschten Konservativen in der Partei formieren sich. Die Gruppe werde sich am Donnerstag erstmals öffentlich als „Berliner Kreis“ vorstellen, berichtete die „Welt am Sonntag“.

Ihr sollen unter anderem Brandenburgs Ex-Innenminister Jörg Schönbohm, die Chefin des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach, und der Innenpolitiker Wolfgang Bosbach angehören. Nach Angaben der „Bild“-Zeitung vom Samstag wird der Kreis angeführt von Christian Wagner, dem CDU-Fraktionschef im Hessischen Landtag.

Nach dem Bericht der „WamS“ sind auch der mittelstandspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Christian von Stetten, und der sächsische Fraktionsvorsitzende Steffen Flath in dem Kreis dabei. Die Akteure suchten nicht den offenen Konflikt mit der Parteiführung, wie Wagner gegenüber der Zeitung betonte.

„Wir versuchen innerhalb der CDU einen Beitrag zu leisten, dass unsere Wahlergebnisse wieder besser werden.“ Die CDU müsse sich auch um ihre Stammwähler kümmern. Nach Wagners Angaben haben sich die Verfechter eines konservativeren Profils schon seit zweieinhalb Jahren regelmäßig getroffen.

Der Fraktionsvorsitzende der Union im Bundestag, Volker Kauder (CDU), kritisiert die Gründung des neuen Kreises. „Mehr konservativ fordern, reicht nicht“, sagte er der „WamS“. Der Kreis müsse schon konkrete Positionen formulieren, um deutlich zu machen, ob und wo das Profil geschärft werden solle.

Von

afp

Kommentare (12)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Peer-Bilderbeger

11.12.2011, 11:39 Uhr

Hmm, die CDU bereitet also durch Zersplitterung die Machübernehme durch den Bilderberger / Steinbrück vor ?

Thomas-Melber-Stuttgart

11.12.2011, 11:44 Uhr

Vor jeder Wahl hat die CDU den Konservativen ein Leckerli hingehalten nur um es nach der Wahl dann wieder wegzustecken. Für wahre Patrioten ist die CDU schon lange "unwählbar".

Account gelöscht!

11.12.2011, 11:49 Uhr

Mein Gott, haben Sie eine Störung? Hören Sie doch mal mit Ihren Bilderbergern auf

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×