Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.01.2005

20:18 Uhr

Viele Deutsche Opfer

DRK lobt «Sensationelle» Spendenbereitschaft der Deutschen für Flutopfer

Das Deutsche Rote Kreuz hat sich beeindruckt über die große Spendenbereitschaft der Deutschen für die Opfer der Flut in Südasien gezeigt. Die Spenden hätten sich innerhalb eines Tages verdoppelt, sagte ein Sprecher.

HB BERLIN. Nach der verheerenden Flutkatastrophe im Indischen Ozean ist die Resonanz auf Hilfsappelle weltweit sehr gut. Laut dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) zeichnet sich in Deutschland eine überaus große Spendenbereitschaft ab. Der DRK-Kontostand habe sich innerhalb nur eines Tages auf 7,2 Millionen Euro verdoppelt, sagte Sprecher Lübbo Roewer am Samstag laut der Nachrichentangentur dpa. Das sei in Anbetracht der Silvesterfeiern «sensationell».

Roewer erklärte, in der Zeit zwischen den Jahren sei es eher unüblich, «dass die Leute ihr Portemonnaie öffnen». Die Anteilnahme gehe auch darauf zurück, dass auch viele Deutsche unter den Flutopfern seien.

Auch bei der «Aktion Deutschland hilft» gingen nach Auskunft der Organisation viele Spenden ein. «Wir liegen im Moment bei rund 8 Millionen Euro, worüber wir uns sehr freuen, weil wir die Menschen damit nicht nur in der akuten Nothilfe, sondern auch beim Wiederaufbau ihrer Länder unterstützen können», sagte Edith Wallmeier von der «Aktion Deutschland hilft» dem Fernsehsender n-tv am Samstag.

Bei der «Aktion Deutschland hilft» arbeiten den Angaben zufolge zehn Hilfsorganisationen zusammen, darunter World Vision und Care Deutschland, die Johanniter-Unfall-Hilfe, der Malteser Hilfsdienst und die Arbeiterwohlfahrt. (

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×