Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2014

14:01 Uhr

Vor der Europawahl

Ex-BDI-Chef Henkel tritt der AfD bei

Prominenter Zugang für die Alternative für Deutschland: Der ehemalige Industriepräsident Hans-Olaf Henkel wird Mitglied der Euro-Kritiker. Henkel soll für die Partei eine zentrale Rolle im Europawahlkampf spielen.

Hans-Olaf Henkel ist der eurokritischen Partei Alternative für Deutschland (AfD) beigetreten dpa

Hans-Olaf Henkel ist der eurokritischen Partei Alternative für Deutschland (AfD) beigetreten

BerlinDer frühere Industriepräsident Hans-Olaf Henkel ist der eurokritischen Partei Alternative für Deutschland (AfD) beigetreten. Das hat Henkel Handelsblatt Online bestätigt. Zu seinen konkreten Aufgaben in der Partei will er sich kommende Woche äußern.

Der 73-jährige Henkel, der bislang auch Kolumnist von Handelsblatt Online ist, unterstützt die AfD seit langem. Wie die Wirtschaftswoche online berichtet, wird er auch bei der Europawahl im Mai für die Partei antreten. Auf ihrem Bundesparteitag am 25. Januar in Aschaffenburg will die Partei ihre Kandidaten für das Europäische Parlament offiziell küren. Der frühere IBM-Manager war von 1995 bis 2000 Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).

Fakten zur Anti-Euro-Bewegung „Alternative für Deutschland“

Parteigründer

Zu den Gründern der Partei gehören neben dem Hamburger Wirtschaftsprofessor Bernd Lucke unter anderem der langjährige FAZ-Feuilletonist Konrad Adam und der ehemalige hessische Staatssekretär Alexander Gauland.

Nein zum Euro

Die AfD fordert die Auflösung des Euro-Währungsgebietes und die Wiedereinführung nationaler Währungen.

Bundestagswahl

Zur Bundestagswahl im September 2013 ist die neugegründete Partei erstmals angetreten. Bei der Europawahl im Mai 2014 erzielte sie sieben Prozent und zog mit sieben Abgeordneten ins EU-Parlament ein.

Die AfD war bei der Bundestagswahl mit 4,7 Prozent der Stimmen nur knapp an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert.

Kommentare (40)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Europaeer

08.01.2014, 14:25 Uhr

Fein; dieser Beitritt dürfte das Durchschnittsalter der AfD-Mitglieder um 2 Jahre senken. ;)

Account gelöscht!

08.01.2014, 14:34 Uhr

Das ist nur konsequent von Henkel.
Ich bin schon im Herbst 2013 ausgetreten.
Leider konnte ich keine "Alternative" mehr erkennen.
Wer da in den Ladesleitungen das " Sagen " hat z.B. in Sachsen und Brandenburg - is mir schlecht -.
Als dann Herr Henkel, das Alter stimmt, die Einstellung auch- Gauland,Lucke und Co.wollen "Bismarcksche"Außenpolitik;
als dann, viel Glück in Europa !

Gastkritiker

08.01.2014, 14:40 Uhr

HAHAHA - diese Meldung könnte man nur noch toppen indem man alle seine Artikel im Handelsblatt anführt, in denen `uns Hans-Olaf im Brustton der Überzeugung für Eurobonds geworben hat. HAHAHA - grossartig, Handelsblattredaktion, bisher dachte ich ihr wärt sooo gerne eine ernstzunehmende Zeitung aber eigentlich macht ihr ja schon hervorragende Realsatire...HAHAHA

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×