Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.10.2017

19:42 Uhr

Wahl in Niedersachsen

SPD und CDU liegen derzeit gleichauf

Kurz vor der Wahl in Niedersachsen zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen von CDU und SPD ab. Laut einer ARD-Umfrage liegen beide Parteien derzeit gleichauf. Damit wären mehrere Regierungs-Bündnisse möglich.

Am 15. Oktober 2017 findet in Niedersachsen die Landtagswahl statt. SPD und CDU liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. dpa

Bernd Althusmann (CDU) und Stephan Weil (SPD)

Am 15. Oktober 2017 findet in Niedersachsen die Landtagswahl statt. SPD und CDU liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

BerlinEineinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Niedersachsen liegen SPD und CDU in einer Umfrage gleichauf. Eine Fortführung der rot-grünen Landesregierung wäre nach der ARD-Umfrage vom Donnerstag derzeit ebenso wenig möglich wie die Bildung einer Koalition aus CDU und FDP.

Rein rechnerisch wären eine große Koalition sowie jeweils von SPD oder CDU angeführte Dreier-Bündnisse mit FDP und Grünen möglich. Die Linke wäre der Umfrage zufolge nicht im Landtag vertreten, wenn bereits am kommenden Sonntag Wahl wäre. Gewählt wird aber erst am 15. Oktober. Die AfD legte in der Umfrage um zwei Punkte auf acht Prozent zu. Die Rechtspopulisten wären damit die fünfte Partei im Landtag.

Wahl in Niedersachsen: Martin Schulz auf Bewährung

Wahl in Niedersachsen

Martin Schulz auf Bewährung

Gespannt schauen die Parteien auf die Niedersachsen-Wahl am übernächsten Sonntag: Der angeschlagene SPD-Chef Martin Schulz braucht dringend einen Erfolg. Taugt er noch als Zugpferd für die Sozialdemokraten?

Im Fall einer Direktwahl des Ministerpräsidenten würden der Umfrage zufolge 45 Prozent für Amtsinhaber Stephan Weil von der SPD (minus drei Prozentpunkte) und 24 Prozent für seinen Herausforderer Bernd Althusmann von der CDU (minus ein Prozentpunkt) stimmen. In der Meinungserhebung von Infratest dimap für die ARD blieb die SPD im Vergleich zur Vorwoche stabil bei 34 Prozent. Die CDU verlor einen Punkt auf 34 Prozent.

Wahl in Niedersachsen: CDU und SPD trennt laut Umfrage nur ein Prozentpunkt

Wahl in Niedersachsen

CDU und SPD trennt laut Umfrage nur ein Prozentpunkt

Laut einer Umfrage trennt CDU und SPD in Niedersachsen gerade einmal ein Prozentpunkt. Rund zweieinhalb Wochen vor der Landtagswahl haben die Sozialdemokraten ihren Rückstand auf die CDU fast aufgeholt.

Die Grünen büßten einen halben Punkt auf 8,5 Prozent ein, gefolgt von der FDP mit unverändert acht Prozent. Die Linke verlor einen halben Punkt und wäre mit 4,5 Prozent nicht im Landtag.

Für die Sonntagsfrage befragte das Forschungsinstitut von Montag bis Mittwoch 1.002 Wahlberechtigte in Niedersachsen. Die ARD wies ausdrücklich darauf hin, dass es sich nicht um eine Prognose, sondern um die politische Stimmung handele.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Günther Schemutat

06.10.2017, 08:59 Uhr

Wer die Zeichen der Zeit nicht verstanden hat, der macht Wahlkampf mit Merkel
und wird bestraft. Der Vorsprung der CDU ist in Niedersachen dahin und 8% Vorsprung
zu verlieren, ist wie der "Mittelfinger " der Bürger zu sehen. ist eigentlich auch egal
wer in Niedersachsen gewinnt Hauptsache die CDU nicht , die Merkel wie auch unser Land
zersplittert hat.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×