Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.05.2017

16:27 Uhr

„Wahl-O-Mat“

Online-Wahlplattform wurde über 50 Millionen Mal genutzt

Er ist als Entscheidungshilfe fast nicht mehr wegzudenken: Der im Jahr 2002 erstmals erschienene „Wahl-O-Mat“. Nun hat die interaktive Online-Wahlplattform die 50 Millionen Nutzer-Marke geknackt.

Das Internet-Angebot steht zum 42 Mal vor einer Wahl zur Verfügung. dpa

Wahl-O-Mat

Das Internet-Angebot steht zum 42 Mal vor einer Wahl zur Verfügung.

BonnDie interaktive Online-Wahlplattform „Wahl-O-Mat“ ist seit ihrer Premiere bei der Bundestagswahl 2002 bereits über 50 Millionen mal genutzt worden. Das von der Bundeszentrale für politische Bildung (BPB) betriebene Angebot soll auf spielerische Weise vor Wahlen über die politischen Inhalte und Schwerpunkte der Parteien informieren. Vor der Schleswig-Holstein-Wahl sei der „Wahl-O-Mat“ über 560.000 Mal gespielt worden.

Das große Interesse zeige, dass der spielerische Ansatz der Informationsvermittlung durch den „Wahl-O-Mat“ gut ankomme, sagte BPB-Präsident Thomas Krüger am Montag. „Er erreicht immer mehr Menschen, auch solche, die sich normalerweise nicht für Politik interessieren.“ Beim „Wahl-O-Mat“ können Nutzer in 38 Thesen ihre Vorstellungen mit den jeweiligen Positionen zahlreicher Parteien vergleichen. Insgesamt stellte die Bundeszentrale das Angebot 42 Mal vor einer Wahl zur Verfügung.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×