Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.02.2012

09:25 Uhr

Wahltrend

Merkel sorgt für Umfragehoch bei der Union

Die Union hat laut „stern-RTL-Wahltrend“ in der Wählergunst zugelegt und liegt nun bei 38 Prozent. Experten erklären die guten Werte mit der Popularität von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt der Union Auftrieb in der Wählergunst. dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt der Union Auftrieb in der Wählergunst.

HamburgDie Union ist in der Wählergunst einer Umfrage zufolge auf den höchsten Wert seit August 2009 gestiegen. Dem neuen „stern-RTL-Wahltrend“ zufolge kletterte sie innerhalb einer Woche um zwei Punkte nach oben und liegt nun bei 38 Prozent.

Dies ist den am Mittwoch veröffentlichten Angaben zufolge ihr höchster Wert seit August 2009 und damit ihr bester seit Bestehen der jetzigen schwarz-gelben Koalition. Die FDP dagegen kommt nicht aus dem Tief: Zum vierten Mal in Folge stagniert sie den Angaben zufolge bei drei Prozent.

Der SPD wollen laut Umfrage weiter 27 Prozent der Wähler ihre Stimme geben. Stabil blieben auch die Werte für die Linke mit acht Prozent und die Piraten mit sieben Prozent. Verlierer sind die Grünen, die um zwei Punkte auf 13 Prozent fallen. So tief lagen sie zuletzt vor zwei Jahren, Anfang Januar 2010.

Damit sind Union und FDP erstmals seit Mitte März vergangenen Jahres gemeinsam wieder stärker als SPD und Grüne. Trotzdem würden ihre Stimmen aber nicht ausreichen, um gemeinsam eine Regierung zu stellen.

Forsa-Chef Manfred Güllner erklärte den Auftrieb für die Union auf die guten Werte von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). „Sie zieht die Union klar nach oben“, sagte er dem „Stern“. Befragt wurden für die Umfrage vom Meinungsforschungsinstitut Forsa 2500 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger.

Von

afp

Kommentare (24)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Prosa

08.02.2012, 10:00 Uhr

Auf diese Umfragen kann man gut verzichten.Ich verfolge im Moment das Spiel von Frau Merkel und bin entsetzt,wie sich Deutschlands Bürger manipulieren lassen.Man muß keine große Fantasie mitbringen,um zu erkennen,was da läuft.Liebes HB;bitte bringen sie folgende Seite als Artikel.Die Leser haben ein Anrecht darauf,informiert zu werden.

https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/10-Dialog/dialog_node.html;jsessionid=FE99129D01FD7C5726C4AB1F5582E86A.s6t2

Mir fehlen die Worte ob solcher Dreistigkeit,wenn ich die Beschlüsse im BT und Nachrichten verfolge.Eine Darstellung zu den Kosten,die diese Aktion aufwirft,wäre dann noch der i-Punkt des Ganzen.Nach der Sache "Wulff" folgt sogleich "Merkel" mit ihren 120 bezahlten Experten,die jedoch fleißig zensieren.Kritik des Bürgers unerwünscht.Ein Buch soll erscheinen,möglichst schön,damit Frau Merkel sich ein Denkmal setzen kann.Auf Kosten des Volkes,daß das Buch noch kaufen soll!Was soll das?-Umfragehoch?
Wie lang geht diese Krise schon,wie war das 2011 in BT/Politik,wer hat am Stück Mist gebaut?
"Wer im Glashaus sitzt,darf mit Wattebällchen werfen"!

Account gelöscht!

08.02.2012, 10:07 Uhr

Die Deutschen haben schon immer ihren politischen Führern bedingungslos vertraut. Die Folgen sind bekannt.

MIRO

08.02.2012, 10:08 Uhr

Unglaublich, so dumm können die Deutschen Wähler doch nicht sein?Frau Merkel und ihre Vasallen (CDU) verschulden
Deutschland bis zum geht nicht mehr,sorgt dafür,dass ganze Generationen nach uns noch die Schulden abtragen dürfen,
verstösst gegen Gesetze der Verfassung,baut Sozialleistungen in Deutschland ab usw.usw. Und dafür wählen die Deutschen bei den nächsten Wahlen wieder die Merkel.Ich kann nur sagen, kollekive Paranoia!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×