Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2012

09:49 Uhr

Wahltrend

Rot-Grün überholt Regierungskoalition

Laut jüngstem Wahltrend von „Stern“ und RTL hat die CDU in der Wählergunst verloren. FDP und SPD stagnierten. Zulegen konnten die Grünen. Wahlforscher sehen in den Ergebnissen den Ruf nach einer Großen Koalition.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Vize Philipp Rösler (FDP). AFP

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Vize Philipp Rösler (FDP).

BerlinSPD und Grüne liegen in der Wählergunst wieder knapp vor Union und FDP. Im Vergleich zur Vorwoche verbesserten sie sich in dem am Mittwoch vorab veröffentlichten „Stern“-RTL-Wahltrend um einen Punkt auf gemeinsam 41 Prozent. Damit liegt Rot-Grün genau einen Punkt vor Schwarz-Gelb.

Trotz des leichten Vorsprungs sagte Forsa-Chef Manfred Güllner, es gäbe keine Sehnsucht nach einer rot-grünen Regierung: „Die meisten Bürger sehen das nicht als Alternative. Wenn sich die SPD wie zuletzt bei der Gauck-Nominierung zu sehr mit den Grünen verbündet, werden eher letztere stabilisiert.“ Viele Deutsche würden sich angesichts der großen Probleme des Landes eher eine Große Koalition wünschen.

Die Grünen legten in der Umfrage um einen Punkt auf 15 Prozent zu. Die SPD kam weiterhin auf 26 Prozent. Die CDU verlor demnach einen Punkt auf 37 Prozent und blieb in der Wählergunst die stärkste Partei. Die FDP stagnierte bei drei Prozent und würde damit bei einer Bundestagswahl nicht ins Parlament einziehen. Der Piratenpartei würde dies dagegen mit erneut sieben Prozent gelingen. Die Linken lagen mit acht Prozent noch leicht vor den Piraten.

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa befragte zwischen 27. Februar und 2. März 2506 Bundesbürger.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

07.03.2012, 10:40 Uhr

Unglaublich. Die Bürger haben nichts begriffen das diese Parteien Deutschland in den Staatsbankrott führen mit Ihrem illegalen Rettungswahnsinn und ESM!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×