Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.12.2012

09:33 Uhr

Wahltrend

Union und SPD legen zu – Grüne verlieren

Die Stimmung bei den Wählern verändert sich kaum. Während die großen Parteien minimal zulegen können, büßen die Grünen zwei Prozentpunkte ein. Der Zuspruch für die kleinen Parteien hält sich in Grenzen.

CDU und SPD steigen minimal in der Wählergunst. dpa

CDU und SPD steigen minimal in der Wählergunst.

BerlinZeitgleich mit den Bundesparteitagen von CDU und SPD legen beide Parteien in der Wählergunst zu. Im Wahltrend von „Stern“ und RTL steigt die Union im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf 38 Prozent und liegt damit nur knapp hinter ihrem Jahresbestwert (39 Prozent).

Leicht verbessern können sich auch die Sozialdemokraten: In der Forsa-Umfrage, die allerdings noch vor dem Sonderparteitag am Wochenende in Hannover zur Kür des Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück durchgeführt wurde, steigt sie um einen Punkt auf 27 Prozent.

Die FDP schafft es weiterhin nicht über die Fünf-Prozent-Marke: Mit unverändert 4 Prozent muss sie um einen Wiedereinzug in den Bundestag bangen. Die Grünen fallen um zwei Punkte auf 14 Prozent zurück. Die Linke verbessert sich um einen Punkt auf 8 Prozent. Mit unverändert 4 Prozent würden auch die Piraten den Sprung ins Parlament verpassen.

Von

dpa

Kommentare (9)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

12.12.2012, 09:55 Uhr

"Der Zuspruch für die kleinen Parteien hält sich in Grenzen."

Warum wohl? Weil in den Mainstreammedien (auch im Handelsblatt) keine kleinen, Europa kritischen Parteien vorkommen. Bietet diesen Parteien eine Plattform, damit sie sich vorstellen können.

Vicario

12.12.2012, 10:05 Uhr

Zitat : Wahltrend von „Stern“ und RTL steigt

Diese Wahltrends sind gleich zu setzen mit " ich hab von meiner Oma flüstern hören...."

Lächerliche Propaganda von Schleimermedien.

Account gelöscht!

12.12.2012, 10:32 Uhr

Angela Merkel angeblich beliebt wie nie zuvor, Inflation weiter auf einem niedrigen Stand, Beschäftigungsgrad in Deutschland so gut wie nie und die EU als Bereicherung für alle. Dieser und weit mehr Unsinn wird tagtäglich durch öffentliche Medien propagiert und der Bürger schlicht für dumm verkauft. Wie die Stimmung des Volkes tatsächlich aussieht zeigt der folgende Videobericht:

http://newsbote.com/politik/was-oeffentliche-medien-nicht-zeigen/

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×