Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.08.2013

08:21 Uhr

Wahlumfrage

Nur noch knappe Mehrheit für Schwarz-Gelb

Der Vorsprung schwindet: Sechs Wochen vor der Wahl gehen die Umfragewerte der Union leicht zurück. Das könnte die Fortsetzung einer schwarz-gelben Regierung gefährden. Zumal die SPD noch Reserven hat.

Die Wiederwahl von Kanzlerin Angela Merkel ist gefährdet. Darauf deutet eine neue Umfrage hin. AFP

Die Wiederwahl von Kanzlerin Angela Merkel ist gefährdet. Darauf deutet eine neue Umfrage hin.

BerlinRund sechs Wochen vor der Bundestagswahl kommt die schwarz-gelbe Koalition in einer Wahlumfrage nur noch auf eine knappe Mehrheit. Für die Union wollen 40 Prozent stimmen, ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche, wie aus der am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage unter 3003 Bundesbürgern im Auftrag des Magazins „Stern“ und des Fernsehsenders RTL hervorgeht. Die FDP kommt zum siebten Mal in Folge auf fünf Prozent.

SPD und Grüne können um jeweils einen Punkt auf 23 beziehungsweise 14 Prozent zulegen. Zusammen mit der Linken, die einen Punkt auf sieben Prozent verliert, kommen die Oppositionsparteien auf 44 Prozent und liegen damit um einen Prozentpunkt hinter dem bürgerlichen Lager. Mit jeweils drei Prozent würden sowohl die Piratenpartei als auch die eurokritische Alternative für Deutschland den Einzug in den Bundestag verpassen.

CDU und CSU hätten ihr Wählerpotenzial schon weitgehend ausgeschöpft, sagte Forsa-Chef Manfred Güllner dem Stern. Die SPD habe dagegen noch Reserven im Lager der Unentschlossenen.

Von

rtr

Kommentare (14)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

HofmannM

07.08.2013, 09:32 Uhr

Was sollen das für Umfragen sein?
Werden da nur Bürger befragt, die SPD-CDU-CSU-FDP-LINKE-GRÜNE Parteianhänger/Mitglieder sind?
Woher will ein Manfred Güllner (Forsa-Chef) denn das sonst so genau wissen, dass das Wählerpotential der etablierten Bundestagsparteien bereits ausgeschöpft ist????!
Da stimd dod wad nid...

Umfrage

07.08.2013, 09:33 Uhr

Wen interessieren Umfragen?! Die Not wird "Schwarz-Rot",
auch Große Koalition, Koalition der Vernunft oder sonstwie
genannt werden und ...weiter geht´s mit dem gewurscht´l...Grüne, FDP und alle anderen brauchen im Grunde gar nicht antreten, denn CDU und SPD werden sicherlich auf 50,1 Prozent hinarbeiten

RBern

07.08.2013, 09:35 Uhr

Mit jetzt 3 % Zustimmung hat die AfD 50 % seit der letzten Berechnung gewonnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×