Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.12.2012

12:04 Uhr

Wegen Brandschutz

„Stuttgart21“ wird deutlich teurer

Der umstrittene Tiefbahnhof "Stuttgart 21" könnte nach einem Zeitungsbericht erheblich teurer werden als erwartet. Gewerkschafter sprechen gar von Mehrkosten bis zu einer Milliarde Euro.

Modell des neuen Stuttgarter Bahnhofs. dpa

Modell des neuen Stuttgarter Bahnhofs.

BerlinWie die "Bild am Sonntag" berichtete, soll der der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn in seiner Sitzung am 12. Dezember vom Vorstand über Kostensteigerungen im Umfang eines hohen dreistelligen Millionenbetrags unterrichtet werden. Grund seien die jahrelangen Bauverzögerungen. Das Projekt wird derzeit mit Gesamtkosten von 4,5 Milliarden Euro kalkuliert.

Auf Seiten der Bahngewerkschaften werden dem Bericht zufolge sogar Kostensteigerungen von bis zu einer Milliarde Euro nicht ausgeschlossen. "Es wird damit gerechnet, dass S21 bis zu eine Milliarde Euro mehr kosten kann", zitierte das Blatt einen führenden Bahngewerkschafter. Es gehe bei den Mehrkosten um Brandschutz, Grundwasser und den Streit um den Verkauf der oberirdischen Gleisflächen.

Die SPD will wegen der erwarteten Zusatzkosten Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) vor den Verkehrsausschuss laden. Der Bundestag müsse umfassend über drohende Kostensteigerungen bei S21 informiert werden, sagte der SPD-Bundestagsfraktionsvize Florian Pronold der Zeitung. Seine Fraktion erwarte, dass Ramsauer in der nächsten Ausschusssitzung am 11. Dezember "für umfassende Aufklärung" sorge.

Von

afp

Kommentare (19)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Wuest

02.12.2012, 12:17 Uhr

Egal, was dieser Quatsch kostet. Das läuft wie bei Griechenland.

Es rentiert sich irgendwie immer, man muss die Zahlen nur lange genug durch die Ministerien schicken. Die sind Weltmeister im Schönrechnen.

kraehendienst

02.12.2012, 12:25 Uhr

Die sollen ERST EINMAL ihre Gleise und Weichen ERNEUERN. Dort passieren ja alle drei Monate schwere Unfälle, wie in diesen Tagen in S-Feuerbach, auf der Einfahrt zum Sackgassen-Hbf. Das ist doch alles immer gleich lächerlich.

karlosdallos

02.12.2012, 13:12 Uhr

20% der Bundesausgaben für Hartz4.

Für ein paar Rolltreppen unter Plastik an Marmor.

10 Bäumchen garnieren die Kathedrale,
in der ein paar Männeken Papst spielen.

Ein Glaubensbekenntnis zur Sinnlosigkeit.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×