Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2004

14:15 Uhr

Wichtiger ist der Kampf gegen Übermüdung am Steuer

Verkehrsexperten empfehlen freie Fahrt für Kleinlaster

Verkehrsexperten finden ein Tempolimit für Kleinlaster unnötig. Der 42. Verkehrsgerichtstag in Goslar verzichtete daher auf eine Forderung nach einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 Kilometern pro Stunde für Kleinlaster.

HB GOSLAR. Diese Fahrzeuge seien wegen der gestiegenen Zahl der Zulassungen zwar unfallauffällig. „Ihre Unfallbeteiligung ist jedoch - auch auf Autobahnen - nicht überdurchschnittlich“, heißt es in der Begründung des Arbeitskreises am Freitag. Nach Angaben von Teilnehmern spielte auch die Befürchtung eine Rolle, dass ein Limit für Kleintransporter eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen nach sich ziehen könnte.

Ein Tempolimit für Kleinlaster hatten vor allem Vertreter der Versicherungswirtschaft gefordert. Das Expertengremium empfahl die Fahrerausbildung im Hinblick auf das veränderte Fahrverhalten und Landungssicherung zu verbessern. Außerdem sollten bereits für alle Fahrzeuge ab 2,8 Tonnen Fahrtenschreiber verbindlich eingeführt werden.

Im Kampf gegen Übermüdung am Steuer forderte der Verkehrsgerichtstag höhere Bußgelder und stärkere Kontrollen des gewerblichen Verkehrs. Bislang werden 25 Euro fällig. Dabei wollen die Verkehrsexperten auch die Spediteure stärker in die Pflicht nehmen. Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten sollten auch gewerberechtlich geprüft werden. Berufskraftfahrer sollten sich künftig auf krankhafte Schlafstörungen untersuchen lassen.

Der Arbeitskreis sprach sich außerdem für straßenbauliche Warnsysteme wie Rumpelstreifen an den Fahrbahnrändern aus. Übermüdung gilt als eine der Hauptunfallursachen. Nach einer Studie des Versicherungsverbandes GDV sind 24 Prozent der tödlichen Autobahn-Unfälle auf Einschlafen am Steuer zurückzuführen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×