Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.09.2013

09:54 Uhr

Wirtschaftsbericht

Deutsches Wachstum normalisiert sich

Bis zum Jahresende erwartet die Bundesregierung ein geringes Anziehen der Konjunktur. Wegen positiver Aussichten für die Industrie und den privaten Konsum bleibt die deutsche Wirtschaft trotzdem auf Wachstumskurs.

Im zweiten Quartal ist das Bruttoinlandsprodukt um 07, Prozent kräftig angestiegen. dpa

Im zweiten Quartal ist das Bruttoinlandsprodukt um 07, Prozent kräftig angestiegen.

BerlinDie Bundesregierung erwartet bis Jahresende ein geringeres Anziehen der Konjunktur als zuletzt. "Nach dem kräftigen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts im zweiten Quartal um 0,7 Prozent wird sich das Wachstumstempo im zweiten Halbjahr normalisieren, da Nachholeffekte auslaufen", erklärte das Wirtschaftsministerium am Dienstag in seinem Monatsbericht. Insgesamt bleibe die deutsche Wirtschaft aber auf Wachstumskurs. Grund dafür seien die insgesamt positiven Aussichten für die Industrie und den privaten Konsum. "Maßgeblich für das Wachstum im weiteren Jahresverlauf wird die robuste Dynamik der Binnenwirtschaft sein."

Die Weltwirtschaft dürfte nach Ansicht der Ministeriums-Experten nur moderat zulegen und zudem regional sehr unterschiedlich. Die Lage bleibe fragil. "Die Situation in Syrien und die weitere Entwicklung in den Schwellenländern stellen zusätzliche Unsicherheitsfaktoren dar."

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Gast

10.09.2013, 10:45 Uhr

Ja sicher, sinkende Einzelhandelsumsätze und steigende Arbeitslosenzahlen sind ein Zeichen der Normalisierung. Auf dem Weg nach unten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×