Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.02.2012

14:17 Uhr

ZDF-Politbarometer

Merkels Umfragwerte beflügeln CDU

Bundeskanzlerin Merkel erreicht die besten Umfragwerte seit gut zwei Jahren: 77 Prozent aller Bundesbürger finden, dass sie allgemein gute Arbeit leistet. Das gibt der CDU Aufwind. Die FDP jedoch schwächelt weiterhin.

Hohe Zustimmung für Angela Merkel. dapd

Hohe Zustimmung für Angela Merkel.

BerlinDie CDU befindet sich im Umfragen-Aufwind, allen voran wegen starker Zustimmungswerten für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Im ZDF-Politbarometer kommen CDU/CSU auf 37 Prozent Zustimmung, ein Prozentpunkt mehr als in der zweiten Januarhälfte. Unions-Chefin Merkel wiederum erreichte in der Umfrage ihre beste Bewertung seit gut zwei Jahren: Über die Parteigrenzen hinweg finden 77 Prozent der Bundesbürger, dass sie allgemein gute Arbeit leistet - nur 19 Prozent ziehen eine negative Bilanz ihrer Arbeit.

Trotz des Aufwinds für die Union müsste die schwarz-gelbe Bundesregierung aber den Machtverlust fürchten, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre. Dies liegt an der anhaltenden Schwäche der FDP, die nach wie vor mit nur drei Prozent Zustimmung die Fünf-Prozent-Hürde reißen würde.

Klare Einbußen in der Wählergunst müssen die Grünen hinnehmen, die im Politbarometer um zwei Punkte auf 14 Prozent sinken. Auch die SPD verliert, sie liegt mit einem Punkt weniger bei 29 Prozent Zustimmung. Die Linken liegen unverändert bei sieben Prozent. Die Piraten verbesserten sich um einen Punkt auf sechs Prozent.

Bundespräsident Christian Wulff kann sich im Politbarometer leicht erholen. Für einen Rücktritt wegen der Affären um seinen Hauskredit und gesponserte Urlaubsreisen sprachen sich 48 Prozent aus, vor zwei Wochen waren es noch 50 Prozent. 77 Prozent der Befragten glauben aber, dass Wulffs Ansehen dauerhaft beschädigt ist.

Bei den Bemühungen, Griechenland vor der Pleite zu retten, zweifeln mit 66 Prozent zwei Drittel der Befragten am Sparwillen der Griechen. Gespalten ist aber die Meinung, ob die Euro-Staaten eine Pleite Griechenlands in Kauf nehmen sollten: 46 Prozent sind dafür, 46 Prozent sind dagegen, acht Prozent haben keine Meinung dazu. Eine deutliche Mehrheit von 62 Prozent der Deutschen erwartet für den Fall einer griechischen Pleite negative Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft.

Merkels Krisenmanagement in der Euro-Krise bewerten 69 Prozent der Befragten als eher gut, 23 Prozent finden es eher schlecht.

Von

afp

Kommentare (12)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

michi

10.02.2012, 14:28 Uhr

Lügner, Lügner.

Pro-D

10.02.2012, 14:46 Uhr

Frau Merkel repräsentiert den dt. Michel, wie es besser kaum geht. Nach außen hin bieder, bis vertrottelt, aber dennoch mega erfolgreich.

Es gibt aber auch eine helvetische,
unserer Mentalität entsprechende
List. Sie besteht im Understatement.
Die Schweizer machen sich gerne
kleiner, als sie sind. Obwohl nicht bewusst
eingesetzt, ist diese List in
China sehr wirksam. Es ist dies Strategem
27,

«Den Tölpel spielen, ohne das Gleichgewicht zu verlieren».


Ergebnisse

10.02.2012, 15:00 Uhr

Und wo wurde diese Umfrage durchgeführt? Wer sagt denn, dass diese Umfrage repräsentativ ist?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×