Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2006

12:11 Uhr

ZDF-Politbarometer

Union baut Umfrage-Vorsprung weiter aus

Die Unionsparteien haben ihren Umfrage-Vorsprung gegenüber der SPD weiter ausbauen können: Wenn am bevorstehenden Sonntag Bundestagswahlen wären, kämen CDU und CSU laut ZDF-Politbarometer auf 41 Prozent. Die SPD verharrt in der Umfrage dagegen bei 33 Prozent.

HB BERLIN. Gegenüber dem letzten Politbarometer verbessert sich die Union damit um zwei Prozentpunkte. Jeweils einen Punkt ein büßen FDP und Grüne auf acht und sieben Prozent, die Linkspartei kann ihren Acht-Prozent-Anteil halten.

Für das gute Abschneiden der Union machte das ZDF nicht nur das hohe Ansehen von Kanzlerin Angela Merkel und einen deutlichen Kompetenzvorsprung in wichtigen ökonomischen Fragen verantwortlich, sondern auch ein als gut empfundenes Klima in der Koalition: So seien 65 Prozent der Meinung, dass das Verhältnis zwischen Union und SPD in der Bundesregierung eher gut ist, nur 26 Prozent halten es für eher schlecht.

Für den wichtigsten Politiker halten die Befragten allerdings nicht die Bundeskanzlerin, sondern Verbraucherminister Horst Seehofer. Unzufrieden sind die Bürger mit der Situation der Familien: 73 Prozent finden, dass in Deutschland zu wenig für sie getan wird.

Bei der Frage eines BND-Untersuchungsausschusses findet sowohl die Position der FDP als auch die der Grünen keine mehrheitliche Unterstützung bei den Parteianhängern: 57 Prozent der FDP-Anhänger sind gegen die Einsetzung eines solchen Ausschusses, 39 Prozent dafür. Bei den Anhängern der Grünen fordern dagegen 53 Prozent einen Ausschuss und 47 Prozent sind dagegen. Insgesamt sind 43 Prozent der Befragten für die Einsetzung und 53 Prozent dagegen.

Die Forschungsgruppe Wahlen befragte für das Politbarometer vom 24. bis 26. Januar 1279 Wahlberechtigte. Die Fehlertoleranz bei den großen Parteien beträgt 2,7 Prozentpunkte, bei dem kleineren 1,4 Prozentpunkte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×