Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2017

01:39 Uhr

Zuversichtliche Kanzlerin

Merkel sieht Deutschland für neue Ära gut gerüstet

Angela Merkel blick positiv in die Zukunft. Digitalisierung und Globalisierung verunsicherten zwar die Menschen, die Antwort darauf sei aber Offenheit. Deutschland sei gut gerüstet für den neuen „historischen Abschnitt“.

Im Kongresszentrum in Würzburg spricht Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Zeitwende, die auf Deutschland zukomme. dpa

Angela Merkel

Im Kongresszentrum in Würzburg spricht Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Zeitwende, die auf Deutschland zukomme.

Würzburg/BerlinBundeskanzlerin Angela Merkel sieht eine Zeitenwende auf Deutschland und die Welt zukommen - für die Deutschland aber gut gerüstet sei. „Ich glaube, dass jetzt mehr als ein Vierteljahrhundert nach der deutschen Einheit, nach Ende des Kalten Kriegs ein historischer Abschnitt vielleicht durch einen neuen ersetzt wird“, sagte Merkel am Montagabend in Würzburg auf dem Empfang der Diözese Würzburg.

Sowohl Globalisierung als auch Digitalisierung verunsicherten derzeit Menschen, so dass „eine gewisse Rückkehr in überschaubare Lebensräume von manchen erträumt wird“. Die richtige Antwort darauf sei aber nicht Abschottung, sondern Offenheit, sagte Merkel, ohne den neuen US-Präsidenten Donald Trump in ihrer Rede zu erwähnen. Dieser hat einen protektionistischen Kurs der neuen US-Regierung angekündigt.

Merkel zitierte den chinesischen Präsidenten Xi Jinping. Dieser habe gesagt, wer sich in einen dunklen Raum einschließe, werde zwar vor Regen und Wind geschützt - er erlebe aber auch kein Licht und keine Luft mehr. Deutschland habe mit der sozialen Marktwirtschaft nach 1945 das richtige Rezept gehabt, um sich aus einer völlige Zerstörung des Landes „und der Köpfe“ wieder zu entwickeln. Jetzt gelte es für die Prinzipen von Offenheit, Solidarität und Menschenwürde zu kämpfen. „Deshalb ist es ... nicht weiterführend, wenn wir versuchen, mit Polarisierung und Populismus die Probleme zu lösen“, mahnte sie. „Wir müssen auch zeigen und wir können zeigen, dass wir von den Grundprinzipen unseres Landes, unserer Bundesrepublik Deutschland überzeugt sind.“ Die Politik sei hier gefordert, aber auch jeder einzelne.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Wolfgang Trantow

24.01.2017, 10:17 Uhr

Gut gerüstet für die Zukunft, wo Frau Merkel alles ungestraft macht um Deutschland zu vernichten? Zukunft = Armut für alle Deutschen ist das Ziel der Frau Merkel. Medien lügen doch nie.

Lothar dM

24.01.2017, 13:54 Uhr

Merkel lebt zunehmend in einem Paralleluniversum

Fakten helfen verstehen, hier nur Zeitungs-Auszüge von gestern:

1. Libanesische Familienclans beherrschen im Ruhrgebiet ganze Straßenzüge
Parallelwelten? "No-Go-Areas"? Wie die Sicherheitslage im Gelsenkirchener Süden aussieht, schildert ein Polizist vor einem U-Ausschuss im Landtag. Von mafiösen Strukturen ist die Rede.
Badische Zeitung, 23.1.17

2. 70 Flüchtlinge haben bei der Unternehmensgruppe Günter Papenburg in Halle vor einem Jahr den Schritt in die berufliche Qualifizierung gewagt.
Nach einem Jahr ist nur einer übrig geblieben. Was ist schief gelaufen?
– Quelle: http://www.mz-web.de/25595052 ©2017

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×