Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Reaktionen auf Frankreich-Wahl

„Hoch lebe Präsident Macron!“

Emmanuel Macron wird der nächste französische Präsident. In den Glückwünschen vieler europäischer Politiker klingt Erleichterung mit. Doch Rechtspopulisten wie der Niederländer Geert Wilders wittern ihre nächste Chance.

  • zurück
  • 1 von 23
  • vor
Der künftige französische Präsident hat nach seinem Sieg versprochen, mit aller Kraft gegen die Spaltungen der französischen Gesellschaft zu kämpfen. „Ich kenne die Wut, die Angst, die Zweifel, die ein großer Teil von Ihnen ausgedrückt hat“, sagte er mit Blick auf das Wahlergebnis. „Ein neues Kapitel unserer langen Geschichte beginnt heute Abend. Ich will, dass es das der Hoffnung und des wiedergefundenen Vertrauens ist.“ AFP; Files; Francois Guillot

Emmanuel Macron

Der künftige französische Präsident hat nach seinem Sieg versprochen, mit aller Kraft gegen die Spaltungen der französischen Gesellschaft zu kämpfen. „Ich kenne die Wut, die Angst, die Zweifel, die ein großer Teil von Ihnen ausgedrückt hat“, sagte er mit Blick auf das Wahlergebnis. „Ein neues Kapitel unserer langen Geschichte beginnt heute Abend. Ich will, dass es das der Hoffnung und des wiedergefundenen Vertrauens ist.“

Bild: AFP; Files; Francois Guillot

„Ich gratuliere ihm zu seiner Wahl. Weil das Land für mich eine Herzensangelegenheit ist, wünsche ich ihm, dass er Erfolg haben wird.“ dpa

Marine Le Pen via Twitter

„Ich gratuliere ihm zu seiner Wahl. Weil das Land für mich eine Herzensangelegenheit ist, wünsche ich ihm, dass er Erfolg haben wird.“

Bild: dpa

„Sein großer Sieg bestätigt, dass eine große Mehrheit unserer Mitbürger sich um die Werte der Republik sammeln wollte und ihre Verbundenheit mit der Europäischen Union sowie mit der Öffnung Frankreichs zur Welt ausdrücken wollte.“ AFP; Files; Francois Guillot

François Hollande

„Sein großer Sieg bestätigt, dass eine große Mehrheit unserer Mitbürger sich um die Werte der Republik sammeln wollte und ihre Verbundenheit mit der Europäischen Union sowie mit der Öffnung Frankreichs zur Welt ausdrücken wollte.“

Bild: AFP; Files; Francois Guillot

„„Glückwunsch an Emmanuel Macron zu seinem großen Sieg heute als nächster Präsident Frankreichs. Ich freue mich sehr darauf, mit ihm zusammenzuarbeiten!“ AFP; Files; Francois Guillot

US-Präsident Donald Trump via Twitter

„„Glückwunsch an Emmanuel Macron zu seinem großen Sieg heute als nächster Präsident Frankreichs. Ich freue mich sehr darauf, mit ihm zusammenzuarbeiten!“

Bild: AFP; Files; Francois Guillot

„Ich freue mich, dass sich die französischen Wähler mit ihrer Wahl mehrheitlich für Weltoffenheit, ein vereinigtes Europa und die enge und freundschaftliche Zusammenarbeit mit Deutschland entschieden haben“, schrieb Steinmeier in einer in Berlin verbreiteten Erklärung. Er wünsche Macron für dessen große Verantwortung als Präsident eine stets glückliche Hand. „Deutschland wird als guter und verlässlicher Partner an Ihrer Seite stehen.“ Deutschland und Frankreich stünden vor großen Herausforderungen. „Uns eint die Überzeugung, dass wir die Gestaltung der Zukunft Europas, die Bewältigung der Krisen in unserer unmittelbaren Nachbarschaft und drängende globale Fragen nur gemeinsam bewältigen können“, betonte er. „Deutschland will und braucht ein starkes Frankreich.“ Er sei zuversichtlich, dass beide Länder in den kommenden Jahren eng, vertrauensvoll und erfolgreich zusammenarbeiten würden. Reuters

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

„Ich freue mich, dass sich die französischen Wähler mit ihrer Wahl mehrheitlich für Weltoffenheit, ein vereinigtes Europa und die enge und freundschaftliche Zusammenarbeit mit Deutschland entschieden haben“, schrieb Steinmeier in einer in Berlin verbreiteten Erklärung. Er wünsche Macron für dessen große Verantwortung als Präsident eine stets glückliche Hand. „Deutschland wird als guter und verlässlicher Partner an Ihrer Seite stehen.“ Deutschland und Frankreich stünden vor großen Herausforderungen. „Uns eint die Überzeugung, dass wir die Gestaltung der Zukunft Europas, die Bewältigung der Krisen in unserer unmittelbaren Nachbarschaft und drängende globale Fragen nur gemeinsam bewältigen können“, betonte er. „Deutschland will und braucht ein starkes Frankreich.“ Er sei zuversichtlich, dass beide Länder in den kommenden Jahren eng, vertrauensvoll und erfolgreich zusammenarbeiten würden.

Bild: Reuters

Der israelische Ministerpräsident hat Emmanuel Macron zum Sieg bei den französischen Präsidentschaftswahlen gratuliert. Er freue sich auf eine Zusammenarbeit, hieß es in einer Mitteilung in der Nacht zum Montag. „Eine der größten Bedrohungen der Welt ist heute der radikal-islamische Terror, der Paris, Jerusalem und so viele andere Städte auf der Welt heimgesucht hat“, sagte Netanjahu. „Frankreich und Israel sind langjährige Verbündete und ich bin sicher, dass wir unsere Beziehungen weiter vertiefen werden.“ Reuters

Benjamin Netanjahu

Der israelische Ministerpräsident hat Emmanuel Macron zum Sieg bei den französischen Präsidentschaftswahlen gratuliert. Er freue sich auf eine Zusammenarbeit, hieß es in einer Mitteilung in der Nacht zum Montag. „Eine der größten Bedrohungen der Welt ist heute der radikal-islamische Terror, der Paris, Jerusalem und so viele andere Städte auf der Welt heimgesucht hat“, sagte Netanjahu. „Frankreich und Israel sind langjährige Verbündete und ich bin sicher, dass wir unsere Beziehungen weiter vertiefen werden.“

Bild: Reuters

Der chinesische Staats- und Parteichef hat Emmanuel Macron zum Sieg bei der Präsidentenwahl in Frankreich gratuliert. Die strategisch wichtigen Beziehungen zwischen China und Frankreich hätten sich in den vergangenen Jahren beständig und gut entwickelt, hob Xi nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua vom Montag in seiner Botschaft hervor. Als ständige Mitglieder im Weltsicherheitsrat trügen beide Länder besondere Verantwortung für Frieden und Entwicklung in der Welt. China sei bereit, gemeinsam mit Frankreich die „umfassende strategische Partnerschaft“ auf ein höheres Niveau zu bringen. AFP; Files; Francois Guillot

Xi Jinping

Der chinesische Staats- und Parteichef hat Emmanuel Macron zum Sieg bei der Präsidentenwahl in Frankreich gratuliert. Die strategisch wichtigen Beziehungen zwischen China und Frankreich hätten sich in den vergangenen Jahren beständig und gut entwickelt, hob Xi nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua vom Montag in seiner Botschaft hervor. Als ständige Mitglieder im Weltsicherheitsrat trügen beide Länder besondere Verantwortung für Frieden und Entwicklung in der Welt. China sei bereit, gemeinsam mit Frankreich die „umfassende strategische Partnerschaft“ auf ein höheres Niveau zu bringen.

Bild: AFP; Files; Francois Guillot

„Glückwunsch, @EmmanuelMacron. Ihr Sieg ist ein Sieg für ein vereintes und starkes Europa sowie für die deutsch-französische Freundschaft.“ Reuters

Regierungssprecher Steffen Seibert via Twitter

„Glückwunsch, @EmmanuelMacron. Ihr Sieg ist ein Sieg für ein vereintes und starkes Europa sowie für die deutsch-französische Freundschaft.“

Bild: Reuters

„Herzlichen Glückwunsch, @EmmanuelMacron! Und jetzt machen wir Europa gemeinsam besser!“ dpa

SPD-Chef Martin Schulz via Twitter

„Herzlichen Glückwunsch, @EmmanuelMacron! Und jetzt machen wir Europa gemeinsam besser!“

Bild: dpa

„Liberté, Egalité, Fraternité! Das hat #Frankreich heute gewählt. Die Grande Nation war, ist und bleibt in der Mitte und im Herzen Europas.“ dpa

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel via Twitter

„Liberté, Egalité, Fraternité! Das hat #Frankreich heute gewählt. Die Grande Nation war, ist und bleibt in der Mitte und im Herzen Europas.“

Bild: dpa

„Glückwunsch, @EmmanuelMacron! Danke, #Frankreich! Jetzt steht #Bundesregierung in Verantwortung: D & F gemeinsam für ein starkes #Europa!“ dpa

Grünen-Chef Cem Özdemir via Twitter

„Glückwunsch, @EmmanuelMacron! Danke, #Frankreich! Jetzt steht #Bundesregierung in Verantwortung: D & F gemeinsam für ein starkes #Europa!“

Bild: dpa

„Felicitations, @EmmanuelMacron! Haben im Elysee jetzt Gesprächspartner, der Europa besser machen u. nicht abwickeln will. CL #Presidentielle2017“ dpa

FDP-Chef Christian Lindner via Twitter

„Felicitations, @EmmanuelMacron! Haben im Elysee jetzt Gesprächspartner, der Europa besser machen u. nicht abwickeln will. CL #Presidentielle2017“

Bild: dpa

„Marine Le Pen ist trotz massiver Anfeindungen ein beeindruckendes Wahlergebnis gelungen, zu dem ich herzlich gratulieren möchte, auch wenn es am Ende leider nicht für den Sieg gereicht hat“, sagte sie der „Welt“. Sie bedauere die Niederlage der Chefin der Partei Front National, denn Le Pen „hätte die Alternative geboten, das Land aus der Umklammerung einer moralisierenden Elite zu befreien“. dpa

AfD-Chefin Frauke Petry

„Marine Le Pen ist trotz massiver Anfeindungen ein beeindruckendes Wahlergebnis gelungen, zu dem ich herzlich gratulieren möchte, auch wenn es am Ende leider nicht für den Sieg gereicht hat“, sagte sie der „Welt“. Sie bedauere die Niederlage der Chefin der Partei Front National, denn Le Pen „hätte die Alternative geboten, das Land aus der Umklammerung einer moralisierenden Elite zu befreien“.

Bild: dpa

„Das französische Volk hat eine deutlich progressive und pro-europäische Wahl getroffen.“ Er freue sich auf das erste Treffen mit Macron und die künftige Zusammenarbeit. AFP; Files; Francois Guillot

Mark Rutte, niederländischer Regierungschef

„Das französische Volk hat eine deutlich progressive und pro-europäische Wahl getroffen.“ Er freue sich auf das erste Treffen mit Macron und die künftige Zusammenarbeit.

Bild: AFP; Files; Francois Guillot

„Frankreich ist einer unserer engsten Verbündeten und wir freuen uns darauf, mit dem neuen Präsidenten an einer Reihe von gemeinsamen Prioritäten zusammenzuarbeiten.“ AFP; Files; Francois Guillot

Britische Premierministerin Theresa May

„Frankreich ist einer unserer engsten Verbündeten und wir freuen uns darauf, mit dem neuen Präsidenten an einer Reihe von gemeinsamen Prioritäten zusammenzuarbeiten.“

Bild: AFP; Files; Francois Guillot

Der niederländische Rechtspopulist hat Marine Le Pen nach ihrer Niederlage getröstet. „Trotzdem gut gemacht“, twitterte er. „Millionen von Patrioten haben für Dich gestimmt“, schrieb er an Le Pen gerichtet. „Du gewinnst das nächste Mal – und ich auch!“ Reuters

Geert Wilders

Der niederländische Rechtspopulist hat Marine Le Pen nach ihrer Niederlage getröstet. „Trotzdem gut gemacht“, twitterte er. „Millionen von Patrioten haben für Dich gestimmt“, schrieb er an Le Pen gerichtet. „Du gewinnst das nächste Mal – und ich auch!“

Bild: Reuters

„Emmanuel Macron bietet fünf weitere Jahre des Versagens, Kompetenzübertragung an die EU und offene Grenzen. Wenn Marine Le Pen sich darauf konzentriert, kann sie 2022 gewinnen.“ AFP; Files; Francois Guillot

Nigel Farage, ehemaliger Chef der EU-feindlichen britischen Ukip-Partei

„Emmanuel Macron bietet fünf weitere Jahre des Versagens, Kompetenzübertragung an die EU und offene Grenzen. Wenn Marine Le Pen sich darauf konzentriert, kann sie 2022 gewinnen.“

Bild: AFP; Files; Francois Guillot

„Ich bin glücklich, dass die Franzosen eine europäische Zukunft gewählt haben. Gemeinsam für ein stärkeres und gerechteres #Europa.“ AFP; Files; Francois Guillot

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker via Twitter

„Ich bin glücklich, dass die Franzosen eine europäische Zukunft gewählt haben. Gemeinsam für ein stärkeres und gerechteres #Europa.“

Bild: AFP; Files; Francois Guillot

„Glückwunsch an die Franzosen, die Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit gewählt und der Tyrannei von Fake News eine Absage erteilt haben.“ AFP; Files; Francois Guillot

EU-Ratspräsident Donald Tusk

„Glückwunsch an die Franzosen, die Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit gewählt und der Tyrannei von Fake News eine Absage erteilt haben.“

Bild: AFP; Files; Francois Guillot

„Hoch lebe Präsident Macron.“ AFP; Files; Francois Guillot

Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni

„Hoch lebe Präsident Macron.“

Bild: AFP; Files; Francois Guillot

„Mit seinem Sieg haben sich in Frankreich die Kräfte durchgesetzt, die für Offenheit und ein starkes Europa stehen.“ Er hoffe zugleich auf einen Impuls zur Veränderung des politischen Kurses der EU. „Ich sehe in Macron einen Verbündeten für den dringend nötigen Politikwechsel in der EU.“ dpa

Österreichs Kanzler Christian Kern via Facebook

„Mit seinem Sieg haben sich in Frankreich die Kräfte durchgesetzt, die für Offenheit und ein starkes Europa stehen.“ Er hoffe zugleich auf einen Impuls zur Veränderung des politischen Kurses der EU. „Ich sehe in Macron einen Verbündeten für den dringend nötigen Politikwechsel in der EU.“

Bild: dpa

„Es ist daher heute der Beginn und Startschuss für einen weiteren historischen Erfolgsweg des Front National in Frankreich gegeben worden.“ dpa

Heinz-Christian Strache, österreichischer FPÖ-Chef

„Es ist daher heute der Beginn und Startschuss für einen weiteren historischen Erfolgsweg des Front National in Frankreich gegeben worden.“

Bild: dpa

„Herzlichen Glückwunsch an Macron, den neuen Präsidenten von Frankreich. Wir, Frankreich und Spanien, müssen für ein stabiles, florierendes und besser integriertes Europa zusammenarbeiten.“ AFP; Files; Francois Guillot

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy

„Herzlichen Glückwunsch an Macron, den neuen Präsidenten von Frankreich. Wir, Frankreich und Spanien, müssen für ein stabiles, florierendes und besser integriertes Europa zusammenarbeiten.“

Bild: AFP; Files; Francois Guillot

  • zurück
  • 1 von 23
  • vor

Weitere Galerien

Thyssen-Krupps Übernahmeschlachten : Welche Konkurrenten der Stahlriese geschluckt hat

Thyssen-Krupps Übernahmeschlachten

Welche Konkurrenten der Stahlriese geschluckt hat

Thyssen-Krupp und Tata Steel wollen ihr europäisches Stahlgeschäft zusammenlegen. Ein Blick in die Geschichte des Dax-Konzerns zeigt: Mit Übernahmen und Fusionen kennen sich die Essener bestens aus.

Die Welt in Bildern: Blickfang

Die Welt in Bildern

Blickfang

Sie beeindrucken. Sie wühlen auf. Sie faszinieren. Sie erschrecken. Sie entlocken ein Lächeln. Sie dokumentieren den großen Moment. Sie zeigen kleine Wunder. Oder sie erzählen eine Geschichte. Die Welt – ein Blickfang.

Vernetztes Radfahren: So machen Sie Ihr Velo zu einem Smart-Bike

Vernetztes Radfahren

So machen Sie Ihr Velo zu einem Smart-Bike

Im Verkehr übersehen werden, mit dem teuren Handy jonglieren, nach dem Weg fragen – alles Vergangenheit dank Cobi. Das versprechen zumindest die Macher hinter dem Gadget und wollen damit das Fahrerlebnis revolutionieren.

von Carina Kontio

Immobilien der Stars: Wohnen in Hollywood mit Pool, Spa und Schiebedach

Immobilien der Stars

Wohnen in Hollywood mit Pool, Spa und Schiebedach

Der Rapper mit dem klangvollen Namen Ice-T verkauft sein Haus in den Hollywood Hills. Den Käufer erwarten extravagante Kunst, ein Esszimmer im Stil des Wilden Westens und ein mehr als schicker Pool mit Panoramablick.

UEFA-Kongress: Die Aufgaben des neuen Chefs

UEFA-Kongress

Die Aufgaben des neuen Chefs

Beim UEFA-Treffen steht der neue Chef Aleksander Ceferin im Fokus. Kann er sein Image als unnahbarer Technokrat ablegen und die wichtigen Aufgaben meistern? Hier ein Überblick, welche Herausforderungen ihn erwarten.

Bundesliga: Das Wichtigste vom 5. Spieltag

Bundesliga

Das Wichtigste vom 5. Spieltag

James, Raffael und Augsburg – auch wenn ein Spieler negativ auffällt – können überzeugen. Martin Schmidt hat sich sein Debüt sicherlich anders vorgestellt und der Videobeweis stand erneut im Mittelpunkt der Kritik.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×