Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2005

18:45 Uhr

Abstimmung im US-Senat

Rice tritt Amt an

Die bisherige nationale Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice hat am Mittwochabend (Ortszeit) offiziell ihr Amt als neue Außenministerin der USA angetreten. Die 50-jährige wurde nach US-Medienberichten in einer privaten Zeremonie im Weißen Haus vereidigt.

Condoleezza Rice. Foto: dpa

Condoleezza Rice. Foto: dpa

HB WASHINGTON. Zuvor hatte der US-Senat ihrer Berufung mit überwältigender Mehrheit zugestimmt. Die 50-Jährige tritt die Nachfolge von Colin Powell an. Sie ist die erste afroamerikanische Außenministerin in der Geschichte der USA und insgesamt die zweite Frau, die dieses Washingtoner Amt innehat.

Rice hatte am Dienstag vor ihrer Bestätigung schon ein fast zwei Stunden langes Gespräch mit Bundesaußenminister Joschka Fischer (Bündnis 90/Grüne) in Washington geführt. Fischer sprach von einem „intensiven und fruchtbaren“ Gespräch.

Bei der Abstimmung im US-Senat stimmten für Rice 85 und gegen sie 13 Senatoren, darunter der frühere demokratische Präsidentschaftskandidat John Kerry. Mehrere demokratische Senatoren hatten zuvor das Bestätigungsverfahren für Rice als Grundsatzdebatte für die ihrer Meinung nach falsche Irak-Politik der US-Regierung genutzt und der bisherigen Sicherheitsberaterin von Präsident George W. Bush dabei Mitschuld zugewiesen.

Während ihrer Senatsanhörung hatte Rice den Begriff vom „Vorposten der Tyrannei“ geprägt. Dazu zählen die sechs Länder Iran, Nordkorea, Kuba, Weißrussland, Simbabwe und Birma.

Rice gehört zum engsten Mitarbeiterkreis von Bush. Sie ist promovierte Politikwissenschaftlerin, leitete als Dekanin die renommierte Stanford-Universität in Kalifornien und gehörte als Sowjet-Expertin dem Nationalen Sicherheitsrat unter dem Vater des jetzigen Präsidenten, George Bush, an. Rice bekleidete seit 2001 das Amt des nationalen Sicherheitsberaters. Die Tochter eines schwarzen Pastors liebt Sport wie Eiskunstlaufen, Baseball und Football und ist ausgebildete Konzertpianistin.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×