Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.11.2014

13:19 Uhr

Ägypten

Polizei nimmt Mursi-Anhänger fest

Nach Ankündigungen zu Demonstrationen für die Freilassung des inhaftierten Mohammed Mursi hat die ägyptische Polizei über hundert Anhänger des Ex-Präsidenten festgenommen. Sie gehören zur Salafi-Front.

Immer wieder demonstrieren Anhänger für  Mohammed Mursi: Das Innenministerium begründete die jüngsten Festnahmen damit, die Verdächtigen hätten „gewalttätige Demonstrationen“ organisieren wollen. Reuters

Immer wieder demonstrieren Anhänger für Mohammed Mursi: Das Innenministerium begründete die jüngsten Festnahmen damit, die Verdächtigen hätten „gewalttätige Demonstrationen“ organisieren wollen.

KairoSicherheitskräfte haben am Donnerstagabend und Freitagmorgen mehr als hundert Menschen aus dem Umfeld der verbotenen Muslimbruderschaft festgenommen. Die Festnahmen erfolgten nach Angaben des Innenministeriums, nachdem die bislang wenig bekannte Salafi-Front dazu aufgerufen hatte, nach den Freitagsgebeten gegen die Entmachtung des inzwischen inhaftierten Ex-Präsidenten Mohammed Mursi im Juli 2013 zu protestieren. Die vom Militär getragene Staatsführung hat seit dem Sturz Mursis mindestens 15.000 Muslimbrüder und Sympathisanten festnehmen lassen, bei blutigen Auseinandersetzungen wurden mehr als 1400 islamistische Demonstranten getötet.

Das Innenministerium begründete die jüngsten Festnahmen damit, die Verdächtigen hätten „gewalttätige Demonstrationen“ organisieren wollen. Am Freitagmorgen erschossen Unbekannte im Osten der Hauptstadt Kairo einen Armee-Oberst, zwei Soldaten wurden bei dem Vorfall verletzt.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×