Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.12.2012

11:23 Uhr

Ägyptisches Staatsfernsehen

Verfassungsreferendum wird gesplittet

Das umstrittene Verfassungsreferendum in Ägypten soll statt an einem Tag nun in zwei Runden abgehalten werden. Beide Wahlrunden sollen demnach auf zwei Regionen aufgeteilt werden und innerhalb einer Woche stattfinden.

Will das umstrittene Verfassungsreferendum nun an zwei Terminen durchführen: Ägyptens Präsident Mohammed Mursi. dpa

Will das umstrittene Verfassungsreferendum nun an zwei Terminen durchführen: Ägyptens Präsident Mohammed Mursi.

KairoDas umstrittene Verfassungsreferendum in Ägypten soll statt an einem Tag nun in zwei Runden abgehalten werden. Das Referendum werde am 15. und am 22. Dezember stattfinden, statt wie bislang geplant nur am 15. Dezember, berichtete das ägyptische Staatsfernsehen am Mittwoch unter Berufung auf eine entsprechende Entscheidung der Wahlkommission. Die beiden Wahlrunden sollen demnach auf zwei Regionen aufgeteilt werden.

Ägyptens Präsident Mohammed Mursi hatte am Samstag ein umstrittenes Dekret außer Kraft gesetzt, mit dem er sich Sondervollmachten gegeben hatte. Dies ging der Opposition jedoch nicht weit genug, weil Mursi am Termin für das Verfassungsreferendum am kommenden Samstag festhielt. Die Opposition lehnt den von der Verfassungsversammlung geschriebenen Entwurf ab, weil dieser die Handschrift der in der Versammlung dominierenden Islamisten trägt.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×