Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.08.2013

17:02 Uhr

Afrika

Mugabes Partei gewinnt Parlamentswahlen in Simbabwe

Die Partei von Robert Mugabe bleibt in Simbabwe an der Macht. Nach offiziellen Angaben konnte die ZANU-PF eine Zwei-Drittel-Mehrheit sichern. Die Opposition bezeichnete die Wahl als Farce.

Simbabwes Präsident Robert Mugabe (links) bei der Stimmabgabe. Seine Partei soll die Wahlen in Simbabwe gewonnen haben. Reuters

Simbabwes Präsident Robert Mugabe (links) bei der Stimmabgabe. Seine Partei soll die Wahlen in Simbabwe gewonnen haben.

HarareBei den Wahlen in Simbabwe hat die Partei des langjährigen Machthabers Robert Mugabe nach offiziellen Angaben einen haushohen Sieg erzielt. Wie die Wahlkommission des Landes am Samstag mitteilte, wird Mugabes ZANU-PF in der neuen Zusammensetzung des 210 Mandate zählenden Parlaments von Harare über eine Zwei-Drittel-Mehrheit verfügen. Damit könnte die Partei problemlos Verfassungsänderungen durchsetzen.

Die Opposition um Regierungschef Morgan Tsangvirai hatte die Wahl zuvor bereits als „Farce“ bezeichnet und die Ergebnisse für „null und nichtig“ erklärt. Am Freitag bekräftigte Tsvangirais Bewegung für Demokratischen Wandel (MDC), das Ergebnis der Wahlen nicht anzuerkennen. Die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl, die gleichzeitig mit den Parlamentswahlen abgehalten worden war, werden am Montag erwartet.

Von

afp

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

03.08.2013, 21:48 Uhr



Welch ökonomischer Wunderstaat noch in den 80iger Jahren.
Heutzutage ? Simbabwezierung ist so fern nicht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×