Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2007

08:28 Uhr

„Alle Vorbereitungen getroffen“

Spekulationen über neuen Atomtest Nordkoreas

Aktivitäten in der Nähe eines nordkoreanischen Atomgeländes haben am Freitag Spekulationen über einen bevorstehenden weiteren Test ausgelöst. Der US-Sender ABC berichtete unter Berufung auf US-Verteidigungskreise, Nordkorea bereite offenbar einen neuen Test vor.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Il (Mitte) im Kreise von Getreuen. Foto: dpa

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Il (Mitte) im Kreise von Getreuen. Foto: dpa

HB WASHINGTON. Die Nordkoreaner hätten alle Vorbereitungen getroffen, um einen Test ohne Vorankündigung zu starten, wurde ein US-Vertreter zitiert. Ein erster Test am 9. Oktober hatte weltweit Kritik ausgelöst und zu Sanktionen der Vereinten Nationen geführt.

In anderen US-Regierungskreisen hieß es dagegen, es gebe keinen Grund zur Annahme, dass Nordkorea einen neuen Test unternehmen wolle. In Washington herrsche vielmehr ziemliche Unsicherheit darüber, ob die Führung in Pjöngjang überhaupt die Absicht habe, einen weiteren Test zu unternehmen. Die USA überwachen Nordkorea über Satelliten und mit Spionageflugzeugen.

Auch in südkoreanischen Kreisen hieß es, es gebe keine spezifischen Hinweise auf einen weiteren Test. Ein Regierungsvertreter Südkoreas sagte, allerdings seien Bewegungen von Fahrzeugen und Personal in der Nähe des Testgeländes registriert worden. An der Börse in Tokio sorgte der ABC-Bericht kurzfristig für Unruhe.

Die jüngste Runde der internationalen Gespräche über das nordkoreanische Atomprogramm im vergangenen Monat in Peking war ohne greifbares Ergebnis geblieben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×