Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.11.2013

01:57 Uhr

Amtseid

Caroline Kennedy wird US-Botschafterin in Japan

Eine Kennedy arbeitet erneut für die Völkerverständigung: Die 55-jährige Caroline Kennedy wird Botschafterin in Japan. Sie tritt ihren Job fast genau fünf Jahrzehnte nach der Ermordung ihres Vaters an.

Willkommensgruß für neue US-Botschafterin in Japan

Teezeremonie für Caroline Kennedy

Willkommensgruß für neue US-Botschafterin in Japan: Teezeremonie für Caroline Kennedy

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

WashingtonDie Tochter des ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy ist neue amerikanische Botschafterin in Japan. Caroline Kennedy legte am Dienstag bei einer Zeremonie mit US-Außenminister John Kerry in Washington den Amtseid ab.

Die Juristin tritt ihren neuen Posten in Tokio fast exakt 50 Jahre nach dem tödlichen Attentat auf ihren Vater an. Bei einer Anhörung in ihren Bestätigungsverfahren im Senat hatte sie im September gesagt, „demütig“ zu sein, als Botschafterin in die Fußstapfen starker Vorbilder zu treten.

Das Weiße Haus hob anlässlich der Ernennung ihre Erfahrung und ihr enormes öffentliches Engagement hervor. Das berühmteste noch lebende Mitglied der Kennedy-Familie setzt mit dem Botschafterposten die politische Tradition des Clans fort. US-Medien zufolge ist die 55-Jährige seit vielen Jahren eine starke Unterstützerin von Präsident Barack Obama.

Selbst politisch aktiv war die Demokratin bisher nicht – ihre Kandidatur als Senatorin für den Bundesstaat New York als Nachfolgerin von Hillary Clinton hatte sie 2009 aus persönlichen Gründen zurückgezogen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×