Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.02.2012

22:15 Uhr

Anonymous

Hackergruppe legt CIA-Internetseite lahm

Eine Hackergruppe schmückt sich damit, die Internetseite des US-Geheimdienstes CIA lahm gelegt zu haben. Tatsächlich ließ sich die Seite nicht aufrufen, Einzelheiten dazu waren am späten Freitagabend aber noch unklar.

Die Internetseite des US-Geheimdienstes war am Freitagabend nicht abrufbar. Screenshot Handelsblatt

Die Internetseite des US-Geheimdienstes war am Freitagabend nicht abrufbar.

New YorkDie Hackergruppe Anonymous hat nach eigenen Angaben die Internetseite des US-Geheimdienstes CIA lahmgelegt. „CIA Tango down“, hieß es am Freitag in einer über den Internet-Kurznachrichtendienst Twitter verbreiteten Botschaft eines Mitglieds der Gruppe. „Tango down“ ist ein von US-Spezialkräften genutzter Ausdruck, wenn ein Feind ausgeschaltet wurde. Versuche, die Internetseite www.cia.gov aufzurufen, schlugen am Freitagnachmittag (Ortszeit) fehl. Ein CIA-Sprecher konnte zunächst keine Angaben zu dem Vorfall machen.

Im Januar hatten Hacker von Anonymous kurzzeitig die Internetseiten des US-Justizministeriums und der Bundespolizei FBI lahmgelegt. Sie protestierten damit gegen die Schließung des Online-Speicherdiensts Megaupload durch die US-Behörden. Anonymous ist eine lose verbundene Gruppe von Hackern, die sich in den vergangenen Jahren zu einer Reihe von Cyberattacken bekannt haben. Nach eigener Darstellung wollen sie damit für Freiheit im Internet eintreten.

Hackerangriff: Anonymous hat Polizei-Telefonat abgehört

Hackerangriff

Anonymous hörte Geheimdienst ab

Anonymous hat eine Telefonkonferenz zwischen Scotland Yard und FBI abgehört.

In der vergangenen Woche hatte die Hackergruppe eine mitgeschnittene Telefonkonferenz der US-Kriminalbehörde FBI mit britischen Kollegen veröffentlicht. Der Zugangscode zu der Gesprächsrunde war per E-Mail von Beamten verschickt worden und dabei von den Computeraktivisten abgefangen worden.

Von

afp

Kommentare (11)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

10.02.2012, 22:26 Uhr

Ist Anonymus eigentlich wieder ein künstliches Produkt des CIA, so wie Bin Laden und Co? Ich meine, wieso stört Anonymus, wenn dieser so mächtig sein soll, ausgerechnet die popelige Homepage des CIA, welcher nur der PR dient?

Wenn es ihn wirklich gibt, hätte er sicher schon reele Dinge lahmgelegt. Also folglich, anonymus ist eine künstliche Produktion!

Account gelöscht!

10.02.2012, 22:39 Uhr

Anonymus hat sehr wohl reele Dinge lahmgelegt siehe Paypal als Protest gegen Julian Assanges Kreditkartensperrung.

Jemand der die CIA hackt ist auf jeden Fall ernst zu nehmen, deren Sicherheitsvorkehrungen sind sehr hoch, das muss man erstmal schaffen.

Anonymus ist kein künstliches Produkt, sie setzen sich für die Freiheit des Internets ein und sind "die Stimme der Schwachen und Wehrlosen"

Da werden noch einige Aktionen kommen.

btw

11.02.2012, 03:27 Uhr

Amateure

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×