Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.02.2006

14:19 Uhr

Anschlagserie

Mehrere Bombenexplosionen in Iran

Bei drei Bombenexplosionen in der Erdölprovinz Chusistan im Südwesten Irans sind am Montag mindestens drei Menschen verletzt worden. Zwei Sprengsätze explodierten in den jeweiligen Gouverneursgebäuden in den Städten Abadan und Desful, sagte der Sicherheitschef der Provinz, Farrul Nedschad.

HB TEHERAN. In dem Dorf Malaschi nahe der Provinzhauptstadt Ahwas gab es eine dritte Explosion, wie die Agentur Fars berichtete. Im rund 500 Kilometer südöstlich von Teheran gelegenen Ahwas waren bei ähnlichen Bombenanschlägen am 24. Januar neun Menschen getötet und rund 50 verletzt worden. Die beiden Hauptverdächtigen sind seither zum Tode verurteilt worden. Details zur Identität der Verurteilten sind nicht bekannt.

Angeblich sollen Angehörige der arabischsprachigen Minderheit in der Provinz hinter den Anschlägen in Ahwas stecken. Die iranische Führung hatte auch Großbritannien für die Bluttaten verantwortlich gemacht und der britischen Regierung vorgeworfen, sie wolle den Konflikt zwischen Arabern und Iranern schüren. London hatte die Vorwürfe entschieden zurückgewiesen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×